Nächste Termine:

01. Dezember 2017: Nikolausfeier mit Wanderung, Seniorenkaffee und Grünkohlessen

08.-09. Dezember 2018:  Weihnachtsbaumverkauf jeweils von 10 - 17 Uhr 

15.-16. Dezember 2018:  Weihnachtsbaumverkauf jeweils von 10 - 17 Uhr

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage des TV-Freienohl. Hier findet ihr alles wichtige zu unserem Verein, Informationen zu der Anlage, Ansprechpartner und natürlich auch den Aufnahmeantrag für interessierte Neumitglieder.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen, für Interessierte bietet sich insbesondere der freie Trainingstag am Freitag ab ca. 17Uhr an um den Tennissport kennen zu lernen.     

Wir spielen nicht nur Tennis


news

Spieltermine Winterrunde

Der Winterfahrplan für unsere Mannschaften ist fix.

Herren 30 (Bezirksliga)
4.11. 14 Uhr Heimspiel gegen TC Wilgersdorf
17.11. 16 Uhr Heimspiel gegen TV Hilchenbach
24.11. 14 Uhr Auswärts beim TC Hönnetal
19.1. 16 Uhr Heimspiel gegen TC Herdecke
2.2. 17 Uhr Auswärts beim TC Werdohl

Herren (Kreisliga)
18.11. 10 Uhr Auswärts gegen BG Arnsberg
24.11. 13 Uhr Auswärts gegen TuS Hachen
12.1. 15 Uhr Heimspiel gegen TuS Sundern 5
2.2. 15 Uhr Heimspiel gegen TuS Sundern 3

Alle Heimspiele finden in der Tennishalle in Olsberg statt.

Vereinsheim speziell für Weihnachtsfeiern mieten

Speziell für Weihnachtsfeiern jeglicher Art von 30 - 150 Personen vermieten wir unser weihnachtlich geschmücktes Vereinsheim ab dem 1. Advent bis Mitte Januar. Hierbei ist die Dekoration bereits inkludiert und es entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten für die Dekoration.  

Weitere Informationen findet ihr  unter VEREINSHEIM MIETEN

Einladung zur Weihnachtsfeier

Wann: am Samstag den 01.12.2018

Wo: Tennisverein Freienohl

Zeiten:

14.00 Uhr Start Winterwanderung ab Vereinsheim

15.00 Uhr Beginn Seniorenkaffee

ca. 17.00 Uhr Rückkehr der Wanderer / Ende Seniorenkaffee

ca. 18.30 Uhr Der einzig wahre Nikolaus und Amateur-Ruprecht kommen, da sich der wahre Ruprecht irgendwo anders rumtreibt.

ca. 19.00 Uhr Grünkohlessen

Verbindliche Anmeldung (für Seniorenkaffee oder Wanderung und Grünkohlessen) bitte bis spätestens zum 25.11.2018 bei

Ingeborg Schwefer: 02903 2487

Daniel Schwefer: 01719913216

Frank Melnik: 016096666403

Grünkohlessen: 13 Euro pro Person

Kindermenü: Hähnchen Schnitzel mit Kroketten: 6 Euro

Weihnachtsbaumverkauf beim TV-Freienohl

Auch in diesem Jahr bieten wir im Dezember wieder Weihnachtsbäume am Tennisplatz an.Letztes Jahr haben wir einen Teil des Erlöses für den Wiederaufbau des Küppelturms gespendet. 

Dieses Jahr wollen wir einen Teil des Erlöses an die Freienohler Kindergärten spenden!

Sa/ So 08./ 09. und 15. / 16. Dezember jeweils von 10:00Uhr – 16:30Uhr

Fr 07.12. / 14.12. von 14.00 Uhr – 16.30 Uhr

bis 1,40 m 17 €

1,40 m -1,70 m 21 €

ab 1,70 m 27 €

kostenloses Baumtaxi, Glühwein, frische Waffeln, kühle Getränke

1. Herren des TV Freienohl spielt 2019 in der Südwestfalenliga

Aufgrund einer fehlerhaften Aufstellung eines Gegners des TV-Freienohl rutscht die 1. Herrenmannschaft des TV-Freienohl an die Tabellenspitze und spielt im der kommenden Sommersaison in der Südwestfalenliga.  

Alle Erwachsenenmannschaften des TV Freienohl bleiben weiter auf Bezirksebene

Die letzten drei Meisterschaftsspiele nach der Sommerpause verliefen allesamt positiv für unseren TV Freienohl. Die Damen 40 konnten zunächst einen 7:2-Auswärtssieg in Meschede einfahren bevor sie am letzten Spieltag zuhause den Hagener TC Blau Gold 2 mit 5:4 besiegen konnten. Unsere Herren spielten parallel zum Damenspiel gegen Hagen zuhause gegen Sundern 2 und konnten sich am Ende souverän mit 8:1 durchsetzen.

Somit schlagen auch 2019 alle vier Erwachsenenmannschaften unseres TV Freienohl wieder auf Bezirksebene auf.

Hier eine kleine Übersicht über die Endtabellen unserer Teams:

Herren 1: 5 Siege 1 Niederlage, Platz 2 in der Bezirksliga

Herren 2: 3 Siege 2 Niederlagen, Platz 3 in der Bezirksklasse

Herren 40: 3 Siege 2 Niederlagen, Platz 3 in der Bezirksklasse

Damen 40: 4 Siege 2 Niederlagen, Platz 3 in der Bezirksliga

Für die bevorstehende Wintersaison 2018/2019 hat der TV Freienohl eine Herrenmannschaft in der Kreisliga und eine Herren 30 Mannschaft in der Bezirksliga gemeldet.

TV Jugend erfolgreich bei den Jugendkreismeisterschaften

Bei den diesjährigen Jugendkreismeisterschaften erreichte Amelie Hengesbach den 3. Platz bei U9 Midcourt und Erik Demmel wurde Sieger der Nebenrunde ebenfalls U9.

 

TV erfolgreich beim Hobby Beachvolleyball Turnier

Beim diesjährigen Beachvolleyballturnier welches am 1. September im Wofi-Bad Freienohl ausgetragen wurde kann sich der TV Freienohl über den 2. Platz freuen.  Man musste sich nur in einem packenden Finale geschlagen geben und war zuvor ungeschlagen bei einem Teilnehmerfeld von insgesamt 13 Mannschaften. 

Bilder der DKM 2018 sind online

Bilder findet ihr hier: Bilder DKM 2018

125 Spieler in 81 Paarungen aktiv bei Doppel- und Mixedkreismeisterschaften des Tenniskreises Sauerland

Am Wochenende vom 24.- 26. August fanden die 27. Doppel- und Mixedkreismeisterschaften des Tenniskreises Sauerland auf der

Anlage des Tennisverein Freienohl im Ohl statt. Insgesamt konnten die Gastgeber 125 Spieler, die sich in 81 Paarungen aufteilten, begrüßen. Dies bedeutete eine weitere Steigerung zum Vorjahr, in dem 72 Paarungen mit von der Partie waren.

Damit konnte der TV Freienohl in den letzten sechs Jahren kontinuierlich immer mehr Spieler an das Turnier binden. Dieser Aufwärtstrend ist weit und breit einmalig und betont den herausragenden Stellenwert des Events, zu dem viele Spieler im Kreis gerne zurückkehren. Neben dem austragenden TV Freienohl mit 41 Gesamtmeldungen, waren vor allem der TuS Bruchhausen (22), der Enser TC (17) und der Tennisclub Berge (12) besonders stark vertreten. Trotz des teils nicht so guten Wetters gingen die insgesamt 118 Spiele fair über die Bühne. Gespielt wurde in insgesamt zwölf Konkurrenzen, in welchen den zahlreichen Zuschauern

spannendes, attraktives und hochklassiges Doppeltennis geboten wurde. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl dankt der Tennisverein Freienohl seinen Nachbarvereinen aus Wennemen und Oeventrop, auf deren Anlagen ein Großteil der Matches absolviert wurden, was einmal mehr die sportliche Verbundenheit der Nachbarvereine mit dem TV Freienohl unterstrich. Neben den Wettbewerben wurde von allen Seiten die sehr gute Organisation gelobt. So gab es auch ein Grillbuffet, Kuchenbuffet und kühle Getränke für alle in sämtlichen Variationen – es war für Jeden etwas dabei. Ebenso erfreulich war die sehr freundschaftliche und familiäre Atmosphäre, die den Spielern, Zuschauern und Helfern neben Spiel und Spannung vor allem auch eine Menge Spaß vermittelte.

Höhepunkte dieser Wohlfühlatmosphäre waren sowohl die Spielerabende in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag als auch die fröhliche Siegerehrung mit anschließender Tombola, in der es wertige Geld- und Sachpreise zu gewinnen gab. Auch die Verantwortlichen des TV Freienohl um Kreissportwart Fabian Kerstholt, der Kreisvorsitzenden Andrea Brickwede, dem 1. Vorsitzenden Frank Melnik und dem Verantwortlichen für das Catering, Daniel Schwefer, zeigten sich mit ihrem Turnier sehr zufrieden. „Wenn sich der Trend der steigenden Meldezahlen fortsetzt, peilen wir in den nächsten Jahren durchaus

eine dreistellige Anzahl an Doppeln an“, blickt Frank Melnik mit einem lachenden Auge in die Zukunft.

 

Das sind die sportlichen Ergebnisse:

 

Herren A

Die Herren A Konkurrenz war mit sechs starken Doppeln qualitativ sehr gut besetzt. Sie spielten in zwei 3er-Gruppen im Jeder-gegen-Jeden-Modus die Gruppensieger aus, die im Endspiel aufeinander trafen. In Gruppe 1 hatten am Ende alle einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Björn Rosenberg/Robert Dickner (TuS Bruchhausen) sicherten den Gruppensieg aufgrund des besten Satzverhältnisses. Sie gewannen gegen Jan Henrik Zöllner/Björn Risse (TC Blau-Gold Arnsberg) in zwei Sätzen und verloren

gegen Fabian Kerstholt/Markus Vorderwülbecke (TV Freienohl) in drei Sätzen. Unkomplizierter war es in Gruppe 2, wo sich Moritz Hilgenhaus (TuS Rumbeck) und Constantin Ruland (TC Blau-Gold Arnsberg) nach Siegen gegen Aaron Coßmann/Marcel Lisewski (TC Blau-Weiß Sundern) sowie Daniel Kemper (TuS Bruchhausen) und Jörg Bornemann (STK Arnsberg) den Gruppensieg holten. Im

Finale besiegten Hilgenhaus/Ruland dann Rosenberg/Dickner mit 7:6, 6:1 und sicherten sich somit den Titel in der Königsklasse.

 

Herren B

Ebenfalls sechs Doppel traten in der Herren B Konkurrenz die Mission Titel an. Der Modus vorm Finale war derselbe wie in der A-Konkurrenz. In Gruppe 1 sicherten sich Dennis Kaufmann/Torben Keute (TC Neheim-Hüsten) mit Siegen über Moritz Schenk (TC Blau-Gold Arnsberg) und Lennard Ufer (STK Arnsberg) den Gruppensieg. Ihre Finalgegner hießen Henri Bockholt (TC Oberkirchen) und Daniel Schauerte (STC Fleckenberg), die in Gruppe 2 die Doppel Niklas Padberg (TC Blau-Gold Arnsberg)/Robin Färber (Höinger SV) sowie Matthias Scheuren (TV Freienohl) / Leo Schnürch (TuS Oeventrop) in die Knie zwangen. Das Endspiel gewannen Kaufmann/Keute glatt mit 6:0, 6:2.

 

Herren C

Die Herren C Konkurrenz war mit insgesamt acht Doppeln sehr gut besetzt. Die acht Doppel teilten sich in zwei 4er-Gruppen im Jeder-gegen-Jeden Modus auf. Hierbei konnten sich in Gruppe 1 mit zwei Siegen und einer Niederlage Phil Fahnenstich/Finn Schemme (TuS Heinrichsthal-Wehrstapel) fürs Finale qualifizieren. Sie trafen auf Jens Gördes (TuS Rumbeck) und Philipp Pöhlke (TC

Meschede), die ihre Gruppe ungeschlagen gewannen. Das Finale war hart umkämpft. Am Ende behielten Gördes/Pöhlke mit 4:6, 6:2, 10:8 die Oberhand.

 

Herren 40

In der Herren 40 Konkurrenz gab es dasselbe Teilnehmerbild wie bei Herren C – acht Doppel, zwei Gruppen mit jeweils vier Doppeln. Für das Finale qualifizierten sich jeweils ungeschlagen Rolf Kramer (TC Rot-Weiß Siedlinghausen) und Lothar Kramer (TV Freienohl) sowie Thomas Hengesbach/Thomas Michallik (TV Freienohl). Hengesbach/Michallik holten sich hierbei souverän mit einem 6:2, 6:1 den Titel.

 

Herren 50

In der Herren 50 Konkurrenz gab es mit sieben Doppeln eine ungerade Anzahl. Daher gab es eine 4er- und einer 3er-Gruppe. In

Gruppe 1 setzten sich Stefan Kümper/Uwe Wenzlokat (Enser TC) mit drei Siegen durch. In Gruppe 2 benötigten Alfred Bernich (TC Berge) und Frank Melnik (TV Freienohl) einen Sieg weniger, um ebenfalls ungeschlagen ins Finale einzuziehen. Nach schlechtem Beginn konnten Kümper/Wenzlokat das Match an sich reißen und am Ende denkbar knapp mit 1:6, 6:3, 10:7 den Triumph perfekt machen.

 

Damen

In der Damen Konkurrenz gingen fünf Doppel an den Start. Hier gab es kein Endspiel, sondern eine Gruppe im Jeder-gegen-Jeden-Modus. Hierbei gab es die maximale Ausbeute von vier Siegen aus vier Spielen für Eva Kemper und Luisa Schwefer (TC Berge), die sich fortan Kreismeisterinnen nennen können. Auf Platz zwei folgen Hannah Dickner/Sina Dickner (TuS Bruchhausen), die sich nur den Siegerinnen geschlagen geben mussten (6:3, 4:6, 10:3 aus Sicht von Kemper/Schwefer).

 

Damen 30

In der Damen 30 Konkurrenz spielten vier Doppel im Jeder-gegen-Jeden Modus um den Titel. Siegerinnen wurden hier ungeschlagen

Andrea Brickwede (TV Freienohl) und Isabelle Constant (TC Blau-Gold Arnsberg). Ihre härtesten Gegnerinnen auf dem Weg zum Turniersieg waren die Zweitplatzierten Sabrina Jochheim/Stefanie Bach, die sie nur denkbar knapp im Matchtiebreak mit 3:6, 6:1, 10:5 niederkämpften.

 

 

Damen 40

In der Damen 40 Konkurrenz gingen ähnlich wie bei den Herren C und den Herren 40 acht Doppel an den Start. In Gruppe 1 setzten

sich Elke Dicke/Nicole Tillmann (FC Remblinghausen) ungeschlagen mit drei Siegen durch. Christiane Rademacher/Sabine Braukmann (STK Arnsberg) machten es ihnen gleich. Das Endspiel gewannen Dicke/Tillmann dann mit 6:4, 6:2.

 

Damen 50

Bei den Damen 50 gingen ähnlich wie bei den Damen 30 vier Paarungen an den Start. Sie ermittelten ihre Kreismeister ebenfalls im

Jeder-gegen Jeden-Modus. Sonja Bremenkamp (TC Neheim-Hüsten) und Uschi Hirnstein (TC Blau-Gold Arnsberg) wurden dabei ihrer Favoritenstellung gerecht und gewannen alle drei Doppel glatt in drei Sätzen. Auf Platz zwei folgten Astrid Bösselmann und Helga Elvers (TV Freienohl). Im direkten Duell konnten sich Bremenkamp/Hirnstein gegen die Freienohlerinnen mit 6:3, 6:0 durchsetzen.

 

Mixed A

In der Mixed A Konkurrenz traten vier Doppel an. Auch hier wurde im Jeder-gegen Jeden-Modus gespielt. Am Ende hatten Lisanne

Grote (TC Neheim-Hüsten) und Jörg Bornemann (STK Arnsberg) mit drei Siegen die Nase vorn. Hinter ihnen landeten Lorraine Hellmann (TuS Bruchhausen) und Moritz Hilgenhaus mit zwei Siegen und einer Niederlage auf Platz 2.

 

Mixed 30

In der Mixed 30 Konkurrenz waren insgesamt neun Paarungen am Start. Hier wurde in drei 3er-Gruppen gespielt, bevor die Sieger

in einer finalen 3er-Gruppe die Kreismeister ausmachten. Die Gruppe 1 gewannen ungeschlagen Karin Meier (Grün-Weiß Telgte) und Rolf Kramer (TC Siedlinghausen). Die Gruppe 2 beherrschten ebenfalls ungeschlagen Nadine Wilmers (TC Blau-Weiß Soest) und Bernd Koenen (TV Freienohl). In Gruppe 3 setzten sich Stefanie Bach/Björn Rosenberg (TuS Bruchhausen) durch. In der Endrunde besiegten Wilmers/Koenen Bach/Rosenberg mit 7:6, 6:4 und Meier/Kramer mit 6:2, 6:1 und  sicherten sich den Titel.

 

Mixed 40

Die Mixed 40 Konkurrenz war mit zwölf Doppeln die am stärksten vertretende Spielklasse. In vier 3er-Gruppen wurden die

Halbfinalisten ermittelt. Im ersten Halbfinale besiegten Christiane Rademacher und Marc Fette vom STK Arnsberg Jeanette Barylla und Uwe Wenzlokat vom Enser TC mit 6:3, 6:3. Das zweite Finalticket lösten Barbara Becker-Wedepohl und Thomas Michallik vom TV Freienohl mit einem 7:6, 6:1-Sieg über Sonja Bremenkamp (TC Neheim-Hüsten) und Carsten Linneborn (TV Freienohl). In einem dramatischen Endspiel, das als letztes Match vor der Siegerehrung angesetzt war, setzten sich Rademacher/Fette mit 4:6, 7:5, 11:9 durch.

Von Matthias Scheuren

Erfolgreiche DKM 2018

Ein vollständiger Bericht und alle Fotos der Doppel und Mixed-Kreismeisterschaften folgen im Laufe der Woche.

Zunächst nochmal einen großen Dank an alle Teilnehmer, welche trotz des teils widrigen Wetters dem Turnier zu einem vollen Erfolg verholfen haben. Ein weiterer Dank gilt unseren Sponsoren, insbesondere dem Best Travel Reisebüro (www.best-travel.de) aus Dortmund, der Provinzial Geschäftsstelle Freienohl und der Sparkasse Meschede, welche die Hauptpreise der Tombola zur Verfügung gestellt haben. Es würde uns freuen, wenn im nächsten Jahr die Abende wieder so gut besucht sind und natürlich bieten wir auch wieder Schlaf- und Zeltplätze an.

Ihr könnt euch bereits jetzt für die DKM 2019 anmelden, Details dazu hier: DKM 2019

Ein par Impressionen schon vorab:

Wer sich auf Bildern erkennt, die er oder sie nicht veröffentlicht sehen möchte oder aber von denen jemand gerne die Originalversion in höherer Auflösung hätte, schreibt bitte eine Mail an: kontakt@tv-freienohl.de

Kinder-Tenniscamp 2018 des TV Freienohl ein voller Erfolg

21.08.2018: Zwölf Kinder haben am letzten Wochenende, dem 17. und 18. August, erfolgreich am Kinder-Tenniscamp unseres TV Freienohl auf der Anlage Im Ohl teilgenommen. Die Organisatoren Andrea Brickwede (1. Jugendwartin), Thomas Hengesbach (2. Jugendwart), Frank Melnik (1. Vorsitzender) und Daniel Schwefer (Referent für gesellige Veranstaltungen) haben ein buntes Programm auf die Beine gestellt, wo jedes Kind seinen Spaß hatte. Am Freitag gab es zuerst ein gemeinsames Tennistraining, bevor abends gegrillt und Stockbrot an der Feuerschale gebacken wurde.

Alle Kinder haben am Tennisplatz übernachtet, geschlafen wurde entweder im Jugendraum auf dem Dachboden des Clubheims oder im Zelt auf der Wiese beim Clubheim. Am nächsten Morgen sorgte ein gemeinsames Frühstück für die notwendige Stärkung, bevor es mit den anschließenden Clubmeisterschaften sportlich hoch herging. Gespielt wurde in zwei Kleinfeld- und einer Midcourt-Konkurrenz. Die Kids zeigten hierbei, dass sie bereits in jungen Jahren einiges drauf haben. Es gab spannende und hochklassige Matches zu bestaunen.

Die Altersklasse Kleinfeld U6 gewann Arne Hengesbach. In der Kleinfeldgruppe U8 hatte Elia Kostomitsopoulos die Nase vorn. In der Midcourt-Konkurrenz konnte sich Erik Demmel den Titel sichern.

Hier die Endergebnisse aller Konkurrenzen:

Kleinfeld U 6:

Arne Hengesbach

Elisa Hengesbach

Simon Hengesbach

Kleinfeld U 8:

Elia Kostomitsopoulos

Lina Julke

Sophia Hengesbach

Midcourt:

Erik Demmel

Amelie Hengesbach

Anna Kostomitsopoulos

Matz-Leon Padberg

Johannes Geuecke

Von Matthias Scheuren

Doppel- und Mixedkreismeisterschaften Tenniskreis Sauerland 2018

Der Tennisverein Freienohl möchte auf die diesjährigen 27. Doppel- und Mixedkreismeisterschaften vom 24. bis zum 26. August auf der Tennisanlage Im Ohl aufmerksam machen. Gespielt wird bei den Damen und Herren, wie gewohnt,in allen Altersklassen und Konkurrenzen. Spaß, Spannung und eine gewohnt familiäre Atmosphäre sind garantiert. Für Verpflegung ist in Form eines Grill- und Kuchenbuffets sowie Kaltgetränken an allen Tagen bestens gesorgt. Zudem sind alle herzlichst zu der Players Party in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag eingeladen. Sonntag findet dann nach der Siegerehrung eine große Tombola statt, an der alle Teilnehmer tolle Geld- und Sachpreise gewinnen können.

Anmeldungen sind noch bis zum Sonntag, den 19.08.2018 um 23:59 Uhr im Turnierkalender von mybigpoint oder auch an dkm@tv-freienohl.de möglich. Alle weiteren Informationen auf der Homepage, unter www.tv-freienohl.de

Die Kreismeister 2038? Auch der Nachwuchs des TV Freienohl fiebert den Doppelkreismeisterschaften entgegen, Foto:privat
Die Kreismeister 2038? Auch der Nachwuchs des TV Freienohl fiebert den Doppelkreismeisterschaften entgegen, Foto:privat

Alle drei Herrenmannschaften des TVF siegen und halten die Klasse

Die drei Herrenmannschaften unseres TV Freienohl waren kurz vor der Sommerpause nochmal bärenstark unterwegs. Die Herren 40, die 1. Herren und die 2. Herren lösten alle ihre Auswärtsaufgaben und sicherten somit die Klassenerhalte auf Bezirksebene.

 

Den Auftakt machen am Samstag die Herren 40 in Bad Fredeburg. In der Besetzung Thomas Michallik, Bernd Koenen, Frank Melnik,

Martin Bohne, Marcus und Carsten Linneborn fuhren unsere Männer zum Saisonfinale. Da der Gegner nur mit fünf Mann zugegen war, war die Ausgangslage natürlich gut – hatte man schon vorab zwei Punkte auf der Habenseite. Nach den Einzeln war bereits alles entschieden. Thomas Michallik (6:4, 6:2), Frank Melnik (6:1, 6:1) Martin Bohne (7:5, 6:4), Marcus Hahne (6:2, 6:2) und Carsten

Linneborn (ohne Gegner) fuhren die Punkte ein, die bereits den Sieg bedeuteten Lediglich Bernd Koenen (1:6, 5:7) hatte das Nachsehen. Gespielt wurden aufgrund der heimischen Unterzahl nur noch zwei Doppel. Thomas Michallik und Carsten

Linneborn siegten in Doppel 2 mit 6:2, 6:0. Bernd Koenen und Frank Melnik unterlagen in Doppel 1 mit 3:6, 5:7. Am Ende stand ein souveräner 7:2-Sieg im Spielbericht. Die Saison ist für unsere Männer zu Ende. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen landeten sie auf einem ordentlichen dritten Platz und werden auch im nächsten Jahr wieder in der Bezirksklasse aufschlagen – Herzlichen

Glückwunsch, Jungs;-)

 

Unsere 2. Herren hatte am Sonntag mit dem TSG Westhofen ein dickes Brett vor sich. Auf Platz drei liegend, musste eigentlich

ein Sieg um sicher die Klasse zu halten. Unsere Jungs erwischten einen Sahnetag und fegten den Spitzenreiter und Aufsteiger auf deren Anlage mit 7:2 vom Court. Nach den Einzeln war mit 4:2 eine super Ausgangslage für die Doppel geschaffen.

Es siegten Stephan Vorderwülbecke (Pos.2; 6:2, 6:4), Julian Schirp (Pos.4; 7:6, 6:1), Sven Kerstholt (Pos.5; 6:3, 6:0) und besonders erfreulich Alexander Wedepohl mit seinem ersten Einzelsieg im Erwachsenenbereich mit 4:6, 7:6 und 6:3. Matthias Gräff (6:3, 2:6, 1:6) und Tim Kerstholt (1:6, 0:6) mussten sich ihren starken Gegnern beugen. Wer jetzt denkt unsere Jungs spielten auf Sieg irgendwie „rüberretten“, wurde eines Besseren belehrt. Mannschaftsführer Tim Kerstholt wählte eine kluge 7er-Quersummen-Taktik und bereitete so den Weg zu drei unglaublich starken und souveränen Doppelsiegen. Vorderwülbecke/Kerstholt (Dop.1; 6:1, 6:4), Gräff/Bürger (Dop.2; 6:3, 6:2) und Kerstholt/Schirp dominierten ihre Gegner und machten den 7:2-Kantersieg perfekt. Auch für unsere Jungs ist die Saison nun zu Ende. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen springt ein toller dritter Platz raus. Viele neue Jungs haben wichtige Erfahrungen sammeln können und sich super in die Truppe eingefügt – wir sagen dazu nur: Spitze und weiter so!

 

Nachdem unsere 1. Herren am letzten Wochenende den Aufstieg in Menden deutlich verspielt hatten, ging es nun zu einem weiteren

Kracher zum TC Milstenau. Gegen diese Truppe haben wir in den letzten beiden Jahren immer schlecht ausgesehen und den Kürzeren gezogen – aber diesmal nicht. In der Besetzung Matthias Scheuren, Paul von Stockhausen, Fabian Kerstholt, Thomas Michallik, Moritz Hilgenhaus und Timo Gierse brachen unsere Jungs am frühen Morgen die weite Reise nach Attendorn an. Nach den Einzeln stand es ausgeglichen 3:3, sodass die Doppel die Entscheidung mussten. Paul von Stockhausen (6:1, 6:2), Thomas Michallik (6:2, 6:0) und Timo Gierse (2:6, 6:2, 6:2) holten drei wichtige Einzelpunkte. Matthias Scheuren (2:6, 1:6) und Moritz Hilgenhaus (4:6, 0:6) waren chancenlos. Mannschaftsführer Fabian Kerstholt war leider erneut oder eher wieder krankheitsbedingt angeschlagen, sodass er bei 0:4 im 1. Satz aufgeben musste. Trotzdem zeigte er seinen Kampfgeist und trat mit letzter Kraft zu den Doppeln an. Ihm war auch die taktisch super überlegte Doppelaufstellung in den Sinn gekommen, die letztlich den Sieg brachte. Kerstholt/Michallik verloren in Doppel 1 mit 4:6, 2:6. Scheuren/Gierse machten in Doppel 2 mit 6:0, 6:1 kurzen Prozess mit ihren Gegnern. Nun kam es bei 4:4 zum finalen Showdown in Doppel 3, wo Paul von Stockhausen und Moritz Hilgenhaus aufschlugen. Die drei Doppel liefen zwar parallel, aber dieses Doppel dauerte am Längsten und musste über Sieg oder Niederlage entscheiden. Nach großem Kampf rangen unsere Cracks ihre Gegner mit 6:4, 6:4 nieder und ließen uns jubeln – der 5:4-Sieg war perfekt. In der Tabelle stehen unsere Herren nun mit vier Siegen und einer Niederlage an zweiter Stelle. Nach der Sommerpause steht

Anfang September das letzte Spiel der Saison auf dem Programm – ein Heimspiel gegen Sundern 2. Der Klassenerhalt ist nun mit letzter Gewissheit gesichert –gegen Sundern ist nun ein Bonusspiel ohne jeglichen Druck.

 

Unser TV Freienohl hat nun vor den Sommerferien die Weichen gestellt. Die Herren 40 und die 2. Herren haben bereits ihre Klasse

gehalten und sind mit ihrem Spielbetrieb durch. Die Damen 40 Mädels haben noch zwei Spiele im September und müssen noch kämpfen, um die Klasse zu halten. Unsere Herren haben weder was zu gewinnen noch zu verlieren. Wollen wir hoffen, dass das Ziel von vier Mannschaften auf Bezirksebene im Sommer 2019 erreicht wird. Wir verabschieden uns nun in die wohlverdienten Sommerferien und freuen uns bereits auf das Saison-Highlight, wenn auf unserer Anlage im Ohl vom 24. bis zum 26. August die Doppel- und Mixedkreismeisterschaften stattfinden, zu denen alle Spieler und Zuschauer im Tenniskreis Sauerland herzlich eingeladen sind – Au revoir!!!;-)

 

Von Matthias Scheuren

Aufstiegstraum der 1. Herren zerplatzt in Menden

29.06.2018: Die Erwachsenenmannschaften unseres TV Freienohl waren auch am vergangenen Wochenende wieder im Einsatz. Den Anfang machten am Samstag die 2. Herren und die Herren 40. Am Sonntag folgten die Damen 40 und die 1. Herren. Die Resultate fielen leider zum großen Teil negativ aus. Lediglich die 2. Herren konnte einen wichtigen 5:4-Heimsieg gegen den TC Halver einfahren. Für die 1. Herren endete der Traum von der Südwestfalenliga mit einer 2:7-Auswärtspleite beim TC Menden. Aber halten wir uns an die Chronologie.

 

Unsere Jungs der 2. Herren traten in der Besetzung Matthias Gräff, Stephan Vorderwülbecke, Tim Kerstholt, Julian Schirp, Sven

Kerstholt, Daniel Schwefer und Stephan Schirp ihre Heimaufgabe an. Nachdem Matthias Gräff (4:6, 6:1, 7:5), Julian Schirp (6:2, 6:1), Sven Kerstholt (6:2, 4:6, 6:2) und Daniel Schwefer (6:1, 4:6, 6:4) vier wichtige Einzelpunkte einfahren konnten, war die Ausgangslage vor den Doppeln nicht schlecht. Stephan Vorderwülbecke (2:6, 0:6) und Tim Kerstholt (3:6, 5:7) unterlagen ihren Gegnern. Etwas überraschend konnten unsere Jungs ihre gewohnte Doppelstärke nicht komplett entfachen. Letztlich brachte das 2. Doppel Gräff/ Julian Schirp (6:3, 6:1) den wichtigen Sieg gegen den Abstieg unter Dach und Fach. Vorderwülbecke/Kerstholt unterlagen in Doppel 1 knapp (2:6, 6:1, 8:10). Schwefer/Stephan Schirp unterlagen in Doppel 3 mit 3:6 und 2:6. Ob es für den Klassenerhalt reichen wird ,entscheidet sich am kommenden Wochenende.   

 

Die Herren 40 kamen beim TuS Müschede mit 1:8 unter die Räder. Thomas Hengesbach, Frank Melnik, Martin Bohne Marcus Hahne, Reinhold Kerstholt und Carsten Linseborn traten die kurze Reise um die Ecke an. Die Geschichte ist kurz erzählt. Gegen die von den Leistungsklassen stärker einzuschätzenden Müschedern konnte lediglich Frank Melnik mit 2:6, 6:3 und 10:8 den Ehrenpunkt holen, der mit 150 LK Punkten versüßt wurde. Die übrigen Einzel und alle drei Doppel gingen leider verloren. In der Tabelle befinden sich

unsere Männer aber nach zwei Siegen aus vier Spielen im gesicherten Mittelfeld und werden die Bezirksklasse halten.

 

Unsere Damen 40 Mädels hatten ein schweres Heimspiel gegen den TC Finnentrop-Bamenohl, den aktuellen Tabellenführer – und beinahe hätte man diesen mit einer Niederlage nach Hause geschickt. Aber drei von vier Match-Tiebreaks gingen in einer dramatischen Partie leider verloren. Kathrin Schulte (Pos.3; 6:0, 6:2), und Helga Elvers (Pos.5; 3:6, 7:5, 10:8) brachten

zwei Einzelpunkte ein. Besonders ärgerlich waren die Niederlagen in den Spitzeneinzeln von Nicola Stracke (6:2, 2:6, 11:13) und Astrid Bösselmann (6:4, 4:6, 9:11). Barbara Becker-Wedepohl (Pos.4; 2:6, 0:6) und Melanie Demmel (Pos.6; 0:6, 1:6) verloren zudem noch. Unsere Mädels gaben in den Doppeln nochmal alles. Nach 2:4-Rückstand gelang beinahe der berühmte 3-Doppel-Trick.

Nicola Stracke und Helga Elvers (6:1, 6:2) sowie Astrid Bösselmann und Ingeborg Schwefer (6:2, 6:1) konnten gewinnen. Doch leider mussten sich Kathrin Schulte und Barbara Becker-Wedepohl nach großen Kampf und wieder im Match-Tiebreak ihren Gegnerinnen mit 1:6, 6:3, 7:10 beugen – Schade! In der Tabelle befinden sich unsere Mädels auf Platz vier. Das würde zurzeit für den

Klassenerhalt in der Bezirksliga reichen. Es stehen aber noch zwei Spiele auf dem Programm.

 

Unsere 1. Herren fuhren ohne die Stammkräfte Paul von Stockhausen, Fabian Kerstholt und Moritz Hilgenhaus zum Gipfeltreffen nach Menden. So war ein Sieg quasi schon vorm ersten Aufschlag so gut wie unmöglich. Nach den Einzeln war die Sache schon erledigt. Lediglich Matthias Scheuren konnte, etwas überraschend, im Spitzeneinzel mit 7:5, 6:3 einen Sieg holen.

Markus Vorderwülbecke (0:6, 0:6), Thomas Michallik (0:6, 1:6), Timo Gierse (3:6, 6:2, 2:6), Stephan Vorderwülbecke (0:6, 1:6) und Alexander Wedepohl, bei seinem Debüt für die 1.Herren (0:6, 0:6), hatten gegen einen schier

übermächtigen Gegner das Nachsehen. Somit waren die Doppel nicht mehr ausschlaggebend. Aus dem 1:5 wurde ein 2:7 am Ende. Die Brüder Vorderwülbecke holten nochmal einen starken Sieg mit 6:7, 6:3, 10:3. Scheuren/Gierse sowie Michallik/Wedepohl verloren jeweils glatt mit 0:6, 2:6. In der Tabelle rangieren unsere Jungs auf Platz zwei. Sie werden wohl weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun haben.

 

Am kommenden Wochenende sind nur die drei Herrenmannschaften unseres TVF im Einsatz. Generell könnte die Saison für unsere Teams einen ähnlichen Ausgang wie im letzten Jahr mit dem Verbleib aller vier Teams auf Bezirksebene haben. Also Abwarten und Tee trinken.

 

Von Matthias Scheuren

Gemischte Gefühle und WM-Stimmung beim TV Freienohl

20.06.2018: Die Erwachsenenmannschaften unseres Tennisvereins Freienohl durchlebten am vergangenen Wochenende unterschiedliche Matchausgänge. Alle vier Mannschaften waren im Einsatz. Von den bisher ungeschlagenen Herren 40, Damen 40 und 1. Herren blieben nur die Letztgenannten auf der Siegerstraße.

Den Auftakt machten am Samstag die Herren 40. Sie reisten zum TC Wilgersdorf 2 in der Besetzung: Thomas Hengesbach, Frank Melnik, Martin Bohne, Marcus Hahne, Karsten Schulte und Carsten Linneborn. Nach den Einzeln stand es ungünstiger Weise 2:4. Den Siegen von Marcus Hahne (6:2, 6:3) und Carsten Linneborn (4:0 w.o.) standen die Niederlagen von Thomas Hengesbach (2:6, 1:6), Frank Melnik (6:7, 4:6), Martin Bohne (1:6, 1:6) und Karsten Schulte (4:6, 4:6) gegenüber. Mit dieser Ausgangslage musste nun ein 3-Doppel-Trick her – und der gelang nicht ganz. Thomas Hengesbach und Carsten Linneborn (Doppel 1; 6:2, 6:7, 10:7) sowie Frank Melnik und Karsten Schulte (Dop.2; 6:2, 6:4) gewannen zwar, jedoch war das Wilgersdorfer Doppel 3 letztlich zu stark für Martin Bohne und Marcus Hahne (0:6, 2:6). So mussten sich unsere Männer knapp mit 4:5 geschlagen geben.

Unsere Damen 40, sowie die beiden Herrenmannschaften mussten erst am Sonntag ran. Die Damen hatten ein schweres Auswärtsspiel beim TuS Ende. Leider standen ihnen nur fünf Mädels für die Reise zur Verfügung, so dass die Vorzeichen schlecht standen. Dementsprechend kam die 3:6-Niederlage nicht unerwartet. Nicola Stracke (Pos.1; 6:2, 6:1), und Helga Elvers (Pos.5; 6:2, 6:0) konnten gewinnen. Astrid Bösselmann (Pos.2; 3:6, 6:2, 5:10), Kathrin Schulte (Pos.3; 4:6, 3:6) und Barbara Becker-Wedepohl (Pos.4; 2:6, 0:6) unterlagen ihren starken Gegnerinnen. Aus dem 2:3 wurde dann aufgrund unserer Unterzahl ein 2:4, das durch die sichere Abgabe von Doppel 3 nicht mehr zu drehen war. Nicola Stracke und Kathrin Schulte unterlagen 1:6, 2:6 in Doppel 1. Astrid Bösselmann und Helga Elvers gewannen knapp im Match-Tiebreak mit 6:2, 5:7, 10:7 in Doppel 2.

Das Highlight an diesem Wochenende waren sicherlich die parallel laufenden Heimspiele unserer 1. Herren gegen Haspe und unserer 2. Herren gegen Werdohl. Unsere Anlage im Ohl war den ganzen Tag über sehr gut besucht, dem Umstand geschuldet, dass ab 17 Uhr das WM-Match zwischen Deutschland und Mexiko im schönsten Clubhaus des Sauerlandes übertragen wurde – der Ausgang ist leider bekannt. Unsere 1. Herren haben ihren Siegeszug beeindruckend fortgesetzt und thronen nun nach dem dritten Spieltag an der Tabellenspitze. Der 8:1-Kantersieg war zu keiner Zeit gefährdet. Nach den Einzeln war alles schon entschieden. Matthias Scheuren (Pos.1; 6:0, 6:1), Fabian Kerstholt (Pos.2; 6:2, 6:1), Thomas Michallik (Pos.4; 6:4, 6:2) Timo Gierse (Pos.5; 7:5, 6:2) und Matthias Gräff (Pos.6; 6:3, 6:1) feierten klare Siege. Markus Vorderwülbecke an Position 3 hatte an diesem Tag den wohl schwersten Brocken und unterlag knapp mit 7:5, 1:6, 4:6. Die Doppel Scheuren/Kerstholt (6:1, 6:2), Vorderwülbecke/Michallik (6:4, 7:6) und Gierse/Gräff (6:3, 6:1) rundeten eine klasse und geschlossene Teamleistung ab. Am nächsten Sonntag geht es für unsere Jungs nun zum ebenfalls noch ungeschlagenen TC Menden zum Spitzenspiel. Danach wartet ein weiteres Auswärtsspiel in Milstenau, das auch noch ungeschlagen ist. Diese zwei Wochen werden die Wochen der Wahrheit. Heißt es 2019 Bezirks- oder sogar Südwestfalenliga? Sonntag wissen wir schon mehr.

Unsere 2. Herren musste sich leider Werdohl mit 3:6 geschlagen geben und kämpfen weiter um den Klassenerhalt. Mannschaftsführer Tim Kerstholt stellte sein Team unter der Devise auf, dass alle anwesenden Spieler (Thomas Hengesbach, Stephan Vorderwülbecke, Tim Kerstholt, Julian Schirp, Sven Kerstholt und Daniel Schwefer für die Einzel; Bernd Koenen, Maik Bürger und Stephan Schirp zusätzlich für die Doppel) auch zum Einsatz kamen. Nach zwei unglücklichen Niederlagen im Match-Tiebreak stand es nach den Einzeln leider 2:4 aus unserer Sicht. Für Erfolge sorgten Julian Schirp (Pos.4; 6:1, 6:3) und Sven Kerstholt (Pos.5; 6:0, 6:1). Geschlagen geben mussten sich Thomas Hengesbach (Pos.1; 4:6, 6:3, 4:6), Stephan Vorderwülbecke (Pos.2; 1:6, 4:6), Tim Kerstholt (Pos.3; 1:6, 2:6) und Daniel Schwefer (Pos. 6; 6:2, 6:7, 1:6). Ähnlich wie bei den Herren 40 am Vortag musste auch hier ein 3-Doppel-Trick her, wenn man doch noch als Sieger die Anlage verlassen wollte – und um ein Haar wäre es so gekommen. Stephan Vorderwülbecke und Julian Schirp gewannen Doppel 1 mit 6:3, 7:6. Doppel 2 und 3 waren wahre Krimis, wo unsere Jungs nochmal alle Kräfte mobilisierten. Dramatischerweise wurde ihr Kampf am Ende leider nicht belohnt, es gab zwei Niederlagen im Match-Tiebreak. Bernd Koenen und Maik Bürger unterlagen in Doppel 2 mit 6:4, 4:6, 8:10. Sven Kerstholt und Stephan Schirp zogen mit 6:7, 6:1, 5:10 in Doppel 3 knapp den Kürzeren. Zwar stehen unsere 2. Herren noch auf Platz 3 doch das Restprogramm sowie die Tabellensituation hat es  in sich.

 

Ab 17 Uhr wurde dann aus der Tennisparty eine Fußballparty. Unser Clubheim verwandelte sich in eine WM-Arena, in der bei Essen vom Grill und Kaltgetränken das deutsche Spiel gemeinsam verfolgt wurde. Leider ging es verloren, aber die Stimmung war prächtig.

 

Unsere Erwachsenenmannschaften bilanzieren somit auf sportlicher Ebene ein Wechselbad der Gefühle. Wir bleiben gespannt, denn der nächste Spieltag kommt bestimmt.  

 

Von Matthias Scheuren

Mannschaften des TV Freienohl weiter im Höhenflug

10.06.2018:

Die Erwachsenenmannschaften unseres TV Freienohl haben ihre Erfolgsserien weiter ausgebaut und befinden sich weiter im

Höhenflug. An diesem Wochenende standen für unsere Herren 40, die 1. Herren und die Damen 40 jeweils Heimspiele auf unserer Anlage Im Ohl an – allesamt mit einem positiven Ausgang.

Bereits am Samstag spielten unsere Herren 40er ihr zweites Spiel in der Bezirksklasse. Gegner war diesmal der TC Rot-Weiß Gevelsberg. Nach dem glänzenden 8:1-Auftakt gegen Hönnetal war es diesmal eine enge Kiste. Nach den Einzeln stand es 3:3, so dass die Doppel die Entscheidung bringen mussten. An Position 1, 2 und 3 konnten Thomas Hengesbach (6:0, 7:6), Frank Melnik (6:4, 6:0) und Martin Bohne (6:0, 6:4) drei Punkte erspielen. Marcus Hahne (2:6, 1:6), Karsten Schulte (3:6, 4:6) und Reinhold Kerstholt

(5:7, 5:7) hatten an den Positionen 4 bis 6 leider das Nachsehen. Im Anschluss war aber auf unsere Doppelstärke wie gewohnt Verlass. Thomas Hengesbach und Carsten Linneborn in Doppel 1 (6:2, 6:4) sowie Martin Bohne und Marcus Hahne in

Doppel 3 (7:5, 7:6) holten die entscheidenden Punkte vier und fünf. Frank Melnik und Karsten Schulte unterlagen in Doppel 2 (3:6, 4:6), so dass am Ende ein knapper, aber verdienter 5:4-Sieg zu verzeichnen war.

 

Unsere 1. Herren und die Damen 40 spielten am Sonntag parallel auf unserer Anlage. Die Herren, die zum Auftakt knapp mit 5:4

in Stemel gewonnen hatten, hatte nun ihr erstes Heimspiel. Der Gegner hieß TC Halden 2. In Abwesenheit von Mannschaftsführer Fabian Kerstholt (Urlaub) konnten unsere Jungs einen souveränen und zu keiner Zeit gefährdeten 8:1-Kantersieg erspielen. Nach den Einzeln stand es bereits 5:1. Daher zog es Halden vor, früh die Heimreise und zu den übrigen Doppeln nicht anzutreten. Die Einzelsiege holten Matthias Scheuren (Pos. 1; 2:6, 6:2, 6:3), Paul von Stockhausen (Pos.2; 6:0, 6:2), Markus Vorderwülbecke (Pos. 3; 6:4, 6:1), Thomas Michallik (Pos. 4; 6:3, 6:0) und Timo Gierse (Pos. 6; 6:3, 6:2). Moritz Hilgenhaus hatte an Position 5 mit 4:6, 1:6 das Nachsehen, allerdings hatte er auch mit Rückenproblemen zu kämpfen und war nicht in Vollbesitz seiner Kräfte.

Damit stehen in der Bezirksliga zwei Siege aus zwei Spielen zu Buche – eine hervorragende Ausgangslage für die kommenden Aufgaben.

Unsere Damen 40 Mannschaft spielte gegen den TC Lütringhausen. Nach dem 6:3-Sieg zum Auftakt in Augustenthal, gaben sich unsere Damen auch diesmal keine Blöße und feierten eine souveränen 8:1-Heimsieg, der absolut ungefährdet war. Nicola Stracke (6:4, 6:0), Astrid Bösselmann (6:2, 6:3), Kathrin Schulte (6:0, 6:0), Barbara Becker-Wedepohl (6:1, 6:1) und Helga Elvers (6:2, 6:2) brachten an den Positionen 1 bis 5 unser Team uneinholbar in Führung. Denkbar knapp war leider die Niederlage von Melanie Demmel an Position 6 mit 3:6, 7:5, 8:10. Die Doppel waren nicht mehr relevant für den Ausgang des Spiels. Das hielt unsere Damen aber nicht davon ab auch hier alle drei Punkte einzustreichen. Nicola Stracke und Kathrin Schulte gewannen 7:5, 6:1; Astrid

Bösselmann und Helga Elvers waren mit 6:4, 6:1 erfolgreich; Barbara Becker-Wedepohl und Melanie Demmel siegten mit 6:2, 6:4. Damit sind auch unsere Damen 40 in der Bezirksliga mit zwei Siegen aus zwei Spielen auf Kurs. Den Sonntagabend ließen

unsere Herren und Damen beim Grillen und anschließendem gemütlichen Beisammensein bei Kaltgetränken gemeinsam ausklingen.

Jetzt hatte unser TV Freienohl schon das zweite Wochenende nacheinander, an dem es nur Siege hagelte. Die 1. Herren, die Herren

40 und die Damen 40 sind noch ungeschlagen. Bahnt sich da etwas Großes an? –

Wir bleiben gespannt und warten die nächsten Wochen ab.

Schnupperkurs für Kinder

Der Tennisverein Freienohl bietet auch in diesem Jahr mit ausgebildeten Tennistrainern Freitags Nachmittags um 16:30Uhr einen Schnupperkurs für Kinder an.

Das Kinder- und Jugendtraining findet Freitags Nachmittags statt.

Interessenten können jederzeit ab 15Uhr vorbei kommen.

Eingeladen sind alle, die gerne mal den Tennissport kennenlernen möchten. Als Ausrüstung werden nur Sportzeug und Sportschuhe benötigt. Tennisschläger sind vorhanden und werden gestellt.

In diesem Sommer sind 2 Kindermannschaften  gemeldet: U 8 Kleinfeld und U 10 Midcourt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserer Jugendwartin Andrea Brickwede

(Tel.: 0170 8971165, E-MAil bitte klicken)

Ort: Tennisverein Freienohl, Im Ohl, 59872 Meschede-Freienohl

Erwachsenenmannschaften des TV Freienohl feiern äußerst erfolgreiches Wochenende

03.06.2018: Herren 40 als Match-Tiebreak-Spezialisten /  2. Herren mit Nervenkrimi /  Damen 40 mit souveränem Auswärtssieg

 

Die Erwachsenenmannschaften unseres TV Freienohl waren an diesem Wochenende sehr erfolgreich unterwegs. Sowohl die Herren 40, die 2. Herrenmannschaft als auch die Damen 40 konnten wichtige Siege einfahren, so dass der Weg Richtung Bezirksklassigkeit aller Mannschaften im Sommer 2019 geebnet ist.

 

Die Herren 40 Mannschaft startete mit einem 8:1-Kanterheimsieg gegen den Tennisclub Hönnetal in die Bezirksklassensaison. Doch der erste Blick auf das Endergebnis ist hierbei trügerisch. Zwar lagen unsere Männer nach den Einzeln uneinholbar mit 6:0 vorne, trotzdem gingen sage und schreibe fünf Einzel über die volle Distanz von drei Sätzen. Da Thomas Michallik (an Position 1; 4:6, 6:2, 10:4), Thomas Hengesbach (Pos. 2; 5:7, 6:1, 10:2), Martin Bohne (Pos.4; 6:4, 2:6, 10:8), Marcus Hahne (Pos. 5; 1:6, 7:5, 10:7) und Karsten Schulte (Pos. 6; 2:6, 6:2, 10:4) allesamt die Nerven behielten, könnte man schon auf die Idee kommen, unsere Männer haben Match-Tiebreaks vorher trainiert. Einzig Frank Melnik an Position 3 kannte bei seinem deutlichen 6:2, 6:0-Sieg keine Gnade. Die Doppel waren am Ende somit nicht mehr ausschlaggebend. Thomas Michallik und Thomas Hengesbach in Doppel 1 (6:3, 6:0) sowie Frank und Karsten in Doppel 2 (6:0, 2:6, 10:7) holten weitere Siege. Marcus und Carsten Linneborn mussten sich in Doppel 3 ihren Gegnern knapp mit 4:6, 5:7 geschlagen. Somit gelang unseren Jungs ein sehr guter Start in die neue Saison, der mit der vorübergehenden Tabellenführung versüßt wird.

 

Unsere 2. Herrenmannschaft hatte ein Auswärtsspiel in Altenseelbach. Nach der Auftaktniederlage in Buschhütten wäre ein Sieg wichtig gewesen – und der gelang und zwar denkbar knapp. Mit der Besetzung Timo Gierse, Matthias Gräff, Stephan Vorderwülbecke, Tim Kerstholt, Sven Kerstholt und erstmals Alexander Wedepohl gingen unser Team die schwierige Auswärtsaufgabe an.  Nach den Einzeln hatte es 3:3 gestanden, so dass die Doppel die Entscheidung bringen mussten. Den Siegen von Timo (Pos. 1; 6:0, 7:5), Tim (Pos. 4; 7:6, 6:4) und Sven (Pos. 5; 1:6, 6:1, 6:1) standen die Niederlagen von Matthias (Pos. 2; 7:6, 4:6, 2:6), Stephan (Pos. 3; 4:6, 2:6) und Alex (Pos. 6; 0:6, 0:6) entgegen. Nun galt es bei der Aufstellung der Doppel einen kühlen Kopf zu bewahren. Mannschaftsführer Tim kommentierte die Aufstellung seiner Doppel wie folgt: „Doppel eins und zwei haben wir auf Sieg gestellt, im dritten Doppel wollten wir schauen, was drin ist.“ Man kann sagen, dass der Plan zum Glück aufging. Timo und Stephan in Doppel 1 (4:6, 6:4, 10:6) sowie Matthias und Sven in Doppel 2 (6:3, 6:4) holten Siege und damit die entscheidenden Punkte vier und fünf für unser Team. Tim und Maik Bürger mussten sich in Doppel 3 mit 4:6, 0:6 geschlagen geben. Tim beschreibt die Lage nach dem zweiten Spiel mit gemischten Gefühlen: „Wir sind alle überrascht, dass wir heute gewonnen haben. Eigentlich hatten wir mit einer deutlichen Niederlage gerechnet. Die Gesamtsituation ist natürlich schwer einzuschätzen. Das hängt ja auch immer mit dem Personal der ersten Mannschaft zusammen. Wir gucken von Spiel zu Spiel und schauen was am Ende dabei herauskommt.“

 

Unsere Damenmannschaft spielt dieses Jahr neuerdings in der Damen-40-Bezirksliga. Die vorherigen Jahre waren sie noch in einer Altersklasse darunter angetreten. Das neue Projekt startete mit einem Auswärtsspiel beim LTC Augustenthal. Am Ende sprang ein souveräner 6:3-Sieg heraus. Unsere Mädels traten die Reise in der Besetzung Nicola Stracke, Astrid Bösselmann, Kathrin Schulte, Barbara Becker-Wedepohl, Helga Elvers und Kristina Becker an. Unser Team konnte nach den Einzeln eine 4:2-Führung herausspielen, so dass vor den Doppeln nur noch ein Punkt fehlte. Nicola (Pos.1; 6:4, 6:4), Astrid (Pos. 2; 3:6, 6:2, 10:6), Kathrin (Pos.3; 6:0, 6:2) und Helga (Pos. 5; 6:3, 6:2) siegten. Barbara (Pos.4; 2:6, 4:6) und Kristina (Pos. 6; 6:2, 5:7, 8:10) mussten sich ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Nicola und Kathrin (7:5, 6:0) sowie Astrid und Helga (6:2, 3:6, 10:8) machten den Sack dann zu. Barbara und Kristina mussten sich denkbar knapp im Match-Tiebreak mit 6:2, 6:7, 6:10 geschlagen geben.

 

Das Fazit zum Wochenende fällt damit natürlich positiv aus. Drei Spiele, drei Siege – besser geht’s nicht. In den nächsten Wochen stehen für alle vier Mannschaften wichtige und schwere Partien auf dem Programm. Mal sehen, was der Juni für uns noch parat hält.

Von Matthias Scheuren

Trainingsabend / Grillen am 1. Juni (Gäste Herzlich Willkommen)

Am kommenden Freitag, den 01. Juni 2018 soll zum 1. Mal in dieser Saison wieder ein gemütlicher Trainingsabend stattfinden. Nach der erfolgreichen Saisoneröffnung und bereits einigen gespielten Mannschaftsspielen sind alle aktiven und passiven Spieler sowie Freunde und Bekannte aller Mannschaften eingeladen am Freitag gemeinsam zu trainieren oder auch nur ein Bier oder eine Bratwurst in der Abendsonne zu genießen. Selbstverständlich sind auch eure Partner und Freunde eingeladen. Nach dem Training soll der Abend gesellig enden. Bei Spezialitäten vom Holzkohlegrill, frischen Bratkartoffeln aus der großen Gusspfanne und kühlen Getränken wollen wir einen schönen Abend auf der Anlage verbringen.

Daniel Schwefer (Referent für Geselligkeiten)

1. Herren startet mit 5:4-Krimi in Stemel in die Saison

26.05.2018: Nach 3:3 in den Einzeln fiel die Entscheidung in den Doppeln

Unsere 1. Herrenmannschaft ist mit einem knappen 5:4-Auswärtssieg beim SuS Stemel in die Bezirksligasaison gestartet. Bei knackigen 27 Grad traten unsere Jungs am vergangenen Samstag in der Besetzung Matthias Scheuren, Fabian Kerstholt, Markus Vorderwülbecke, Thomas „Pommes“ Michallik, Moritz Hilgenhaus und Timo Gierse in Stemel an, um den ersten Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen – mit Erfolg. Nach den Einzeln stand es 3:3. Fabian an Position 2 (6:1, 6:2), Moritz an Position 5 (6:2, 6:1) und Timo an Position 6 (7:5, 6:0) konnten punkten. Matthias an Position 1 (2:6, 4:6), Markus an Position 3 (2:6, 3:6) und Pommes an Position 4 (1:6, 0:6) mussten sich ihren starken Gegnern beugen. Der Spielstand von 3:3 hatte es in sich, gerade wenn man die Situation berücksichtigt, dass die Anlage in Stemel nur über zwei Plätze verfügt, so dass die Doppel in zwei Runden absolviert werden mussten. Unsere Jungs um Mannschaftsführer Fabian haben bei der Aufstellung der Doppel einmal mehr ein glückliches Händchen bewiesen. Doppel 1 mit Fabian und Markus und Doppel 2 mit Matthias und Moritz fingen parallel an. Nach mehr als zwei Stunden Spielzeit und einem teilweise dramatischen Verlauf beider Doppel kämpften Fabian und Markus ihre Gegner im Matchtiebreak nieder. Am Ende hieß es 6:3, 5:7, 10:2 aus Freienohler Sicht. Nur wenige Minuten später machten Matthias und Moritz mit einem 6:3, 7:6 den fünften Punkt und den damit verbundenen Sieg perfekt. Pommes und Timo konnten im Anschluss ohne Druck aufspielen, so dass ihre 5:7, 5:7-Niederlage zu verkraften war. Ein gemütliches Grillen und ein gemeinsames Schauen des Champions League-Finales zusammen mit den Gastgebern bei dem ein oder anderen kühlen Bierchen rundeten einen insgesamt tollen Tennistag ab. Weiter geht es für unsere Jungs mit einem Heimspiel gegen Halden 2 am Sonntag, den 10. Juni um 10 Uhr auf unserer Anlage im Ohl, wozu alle tennisbegeisterten Zuschauer herzlich eingeladen sind. Dann kann der nächste Schritt Richtung Klassenerhalt getan werden. Es darf gern so weitergehen…!

Von Matthias Scheuren

2. Herrenmannschaft des TV Freienohl startet mit 3:6-Auswärtsniederlage gegen Buschhütten in die neue Saison

14.05.2018: Die zweite Herrenmannschaft unseres Tennisvereins Freienohl ist mit einer 3:6-Auswärtsniederlage in die neue Bezirksklassensaison gestartet. Unsere Truppe um Mannschaftsführer Tim Kerstholt reiste in der Besetzung Timo Gierse, Matthias Gräff, Stephan Vorderwülbecke, Tim Kerstholt, Julian Schirp und Daniel Schwefer zum Auswärtsspiel beim TC Buschhütten an. Bei schwierigen Platzverhältnissen und einer zwischenzeitlichen Regenpause statt es nach den Einzeln 2:4 aus unserer Sicht. Die Punkte holten Timo an Position 1 (6:3, 6:2) und Matthias an Position 2 (6:4, 6:2). Stephan an Position 3 (4:6, 2:6), Tim an Position 4 (0:6, 1:6), Julian an Position 5 (1:6, 6:4, 3:6) und Daniel an Position 6 (0:6, 0:6) mussten sich leider in ihren Einzeln geschlagen geben. Nun hätte unser Team alle drei Doppel gewinnen müssen, um mit einem Sieg die Heimreise antreten zu können. Doch leider klappte dies nicht. Dem Doppelsieg durch Doppel 1, das Timo und Julian spielten (7:5, 4:6, 10:7), standen zwei Niederlagen durch Doppel 2 mit Matthias und Tim (0:6, 2:6) und Doppel 3 mit Stephan und Daniel (4:6, 4:6) entgegen. Erfreulich aus unserer Sicht ist mit Sicherheit die Tatsache, dass Timo als Spitzenspieler zwei Punkte einfahren konnte. Vor allem, weil er verletzungsbedingt mehr als ein halbes Jahr nicht trainieren konnte und erst vor kurzem wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist. Das nächste Spiel unserer zweiten Mannschaft findet am Sonntag, den 3. Juni um 10 Uhr statt. Dann sind unsere Jungs beim TV Altenseelbach zu Gast.

Von Matthias Scheuren

Erste Plätze öffnen für den Spielbetrieb

17.04.2018: Ab Mittwoch dem 18. April sind Platz 4 und 5 für den Spielbetrieb frei gegeben. Plätze 1 - 3 sind leider noch zu weich wir erwarten aber auch diese bis zur Saisoneröffnung spielbereit zu haben. 

Bitte achtet darauf die Plätze bei Bedarf vor und unbedingt auch nach dem Spiel zu wässern. Einen Schalter drücken sollte nicht zu schwer sein. ;)

Allen Aktiven eine tolle Saison und spannende Spiele. 

Informationsabend zum Jugendtraining am 19. April

17.04.2018: Am Donnerstag den 19. April um 19Uhr findet am Tennisplatz ein Informationsabend zum Jugend- und Kindertraining statt. Das Training wird dann organisiert, der neue Trainer stellt sich vor und es gibt Informationen zur anstehenden Saison. 

Aller Interessierten sind herzlich Willkommen. 

Andrea und Thomas

Einladung zur Saisoneröffnung am 29.April 2018

14.04.2018: Endlich ist es wieder soweit, die neue Tennis Saison startet. In der letzten Woche wurden die Plätze von alter

Asche befreit und die neue bereits aufgetragen. Somit kann es endlich wieder los gehen.

Die Saisoneröffnung findet am Sonntag, den 29.April statt, da unsere Nachbarn die Feuerwehr ihr 125 jähriges Bestehen am

Samstag feiern.

Die Saisoneröffnung soll in diesem Jahr etwas anders ablaufen als in den Jahren zuvor. Am Sonntag, den 29. April wollen wir mit einem gemeinsamen großen Frühstücksbuffet starten. Beginn ist um 10:00Uhr. Hierzu sind alle aktiven und passiven Mitglieder,

die Kinder aus dem Schnupperkurs samt ihrer Eltern und unsere Freunde und Gönner recht herzlich eingeladen.

Verschiedene Sorten an Brot und Brötchen, Aufschnitt, verschiedene Aufstriche, Rührei, Obst, Kaffee, Kakao und

vieles, vieles mehr wird an diesem Morgen für euch bereit stehen. Im Anschluss wollen wir die Tennissaison eröffnen und einen schönen Tag auf der Anlage „erleben“. Am Nachmittag wird  wie gewohnt eine Kaffeetafel geben und der Grill wird selbstverständlich auch wieder angeschmissen.

Für das Frühstücksbuffet entsteht ein Kostenbeitrag in Höhe von 9,50€ pro Person, Kinder sind davon befreit. Hierzu ist eine vorherige Anmeldung zwingend nötig.

Diese wird wie gewohnt von

Daniel Schwefer ( 0171/9913216),

Frank Melnik (0160/96666403) oder

Ingeborg Schwefer (02903/2487)

bis einschließlich Freitag, den 27. April entgegengenommen.

Für das Tennis spielen ist keine Anmeldung nötig. Interessierte und Neueinsteiger sind herzlich willkommen.

Pokerturnier am 27. April

Einlass 18:30

Beginn 19:30

Tennisverein unterstützt Neubau des Küppelturms

Beim Tennisverein sägt der Weihnachtsmann (Frank Melnik) nicht nur die Weihnachtsbäume ab. Er ließ es sich auch nicht nehmen den Scheck der Weihnachtsbaumaktion persönlich zu überreichen. Im Rahmen des diesjährigen Weihnachtsbaumverkaufs sollte ein Teil des Erlöses gespendet werden. Der Tennisverein stockte die Summe anschließend noch großzügig auf, so das sich die

Heimatfreunde über einen Scheck in Höhe von 500€ zum Wiederaufbau des Küppelturms freuen konnten.

Carlo Düring und Ernst Kordel von den Heimatfreunden nahmen den Scheck gerne von Kassierer Tim Kerstholt und dem

1. Vorsitzenden Frank Melnik entgegen.

 Text und Bild: Stefan Pieper, Daniel Schwefer
Text und Bild: Stefan Pieper, Daniel Schwefer

Frühjahrsinstandsetzung 2018

14.04.2018: Nach dem schlechten Wetter der letzten Wochen konnten am heutigen Samstag endlich die Plätze eingestreut und teilweise bereits gewalzt werden. Dank zahlreicher Helfer wurde viel geschafft sodass bei anhaltend gutem Wetter ggf. bereits kommende Woche ein Teil der Plätze für den Spielbetrieb frei gegeben werden kann.

Wenn die ersten Plätzen geöffnet werden werden wir es auf der Homepage mitteilen.

Bitte insbesondere zu Saisonbeginn beim Spielen entstandene Löcher und andere Platzschäden direkt beheben und bei zu weichen Plätzen nicht bespielen. 

Vielen Dank an alle Fleißigen, unten ein par Impressionen eines schönes Tages.  

SONDERBEITRAG ZUR GENERALVERSAMMLUNG

„Ein Treffpunkt der Geselligkeit“ Der Tennisverein Freienohl kann seiner Generalversammlung gelassen entgegenblicken

 

Von Matthias Scheuren

Freienohl. Der Tennisverein Freienohl fährt in allen Bereichen in ruhigen Gewässern. Davon werden sich alle Mitglieder bei der Generalversammlung überzeugen können. Sie beginnt am Freitag, den 23. März um 19 Uhr im hauseigenen Vereinsheim Im Ohl.  Nachdem die Tenniscracks sportlich eine erfolgreiche Sommersaison hinter sich gebracht haben, die mit dem Verbleib aller vier Damen- sowie Herrenmannschaften auf Bezirksebene gekrönt wurde, hat man auch im Winter aufgeschlagen. Die Herrenmannschaft schlug, nach zwei Aufstiegen in Folge, nun in der Bezirksliga auf. Mit einem Sieg gegen Iserlohn 3, zwei Unentschieden gegen Wilgersdorf und Eggenscheid sowie zwei Niederlagen gegen Halden 3 und Arnsberg, sprang am Ende ein vierter Platz heraus, der den Klassenerhalt bedeutete. Die Herren 30 Mannschaft agierte, wie im vergangenen Winter, in der Südwestfalenliga. Leider musste sie sich dem sehr hohen Niveau ihrer Gegner beugen und konnte den Abstieg nicht verhindern. Die Damen 40 Mannschaft schlug in der Bezirksliga auf. Mit drei Siegen, einem Unterschieden und zwei Niederlagen konnte die Klasse letztlich souverän gehalten werden.

 

Für die anstehende Sommersaison hat der TV Freienohl insgesamt sechs Mannschaften gemeldet. Anstelle einer Damen 30 Mannschaft, die im letzten Jahr noch in der Südwestfalenliga aufgeschlagen hat, gibt es nun eine Damen 40 Mannschaft, die in der Bezirksliga mitmischt. Im Herrenbereich bleibt alles beim Alten. Die erste Herrenmannschaft spielt in der Bezirksliga, die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse, die Herren 40 Mannschaft ebenso in der Bezirksklasse. Besonders erfreulich ist die Jugendarbeit, auf die der Fokus in den letzten Jahren nochmal verstärkt wurde. Dies hat zur Folge, dass der TVF eine Gemischt U10 Midcourt und eine Gemischt U8 Kleinfeld Mannschaft melden konnte. Beide Mannschaften treten in der Kreisklasse an.

 

Der 1. Vorsitzende Frank Melnik blickt zuversichtlich in die Zukunft: „Wir sind in allen wichtigen Bereichen hervorragend aufgestellt. Finanziell geht es uns gut, die Anlage ist renoviert und mobilisiert, die Jugendarbeit funktioniert und sportlich sind wir zufrieden.“

 

Ein Höhepunkt der Saison werden sicherlich die Doppel- und Mixedkreismeisterschaften werden, die traditionell in Freienohl ausgetragen werden. Terminiert sind sie vom 24. bis zum 26. August. Im letzten Jahr waren es insgesamt 72 Doppelpaarungen, die auf der Anlage Im Ohl aktiv waren. Die Teilnehmerzahlen nahmen in den letzten fünf Jahren stetig zu – ein Trend, der fast bei keinem anderen Turnier in der Umgebung stattfindet. Frank Melnik sagt mit einem Augenzwinkern: „Die Anlage unseres Tennisvereins ist ein Treffpunkt der Geselligkeit. Das gilt sowohl für alt als auch für jung.“

 

 

 

Wichtige Infos:

Die Saisoneröffnung findet am 29. April ab 11 Uhr statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

    • Wer mehr über den TV Freienohl erfahren möchte, wird auf der Homepage fündig werden. Der Link dazu lautet www.tv-freienohl.de
    • Wer sich jetzt schon für die Doppel- und Mixedkreismeisterschaften anmelden möchte, kann dies unter dkm@tv-freienohl.de

Wir sehen uns dann auf der JHV!

 

 Beste Grüße,

 

 Matthias