Nächste Termine:

28. September : Saisonabschluss mit Reibekuchenessen

15. + 16. Nov. : Der Nikolaus und Ruprecht gehen rum

07. Dezember: Nikolausfeier mit Wanderung, Seniorenkaffee und Grünkohlessen

14.+15. Dezember:  Weihnachtsbaumverkauf  

21.+22. Dezember:  Weihnachtsbaumverkauf

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Homepage des TV-Freienohl. Hier findet ihr alles wichtige zu unserem Verein, Informationen zu der Anlage, Ansprechpartner und natürlich auch den Aufnahmeantrag für interessierte Neumitglieder.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen, für Interessierte bietet sich insbesondere der freie Trainingstag am Freitag ab ca. 17Uhr an um den Tennissport kennen zu lernen.     

Wir spielen nicht nur Tennis


news

Katastrophen-Saison endet mit drei Abstiegen

20.09.2019: Es ist besiegelt. Unser Tennisverein Freienohl beendete am vergangenen Wochenende eine Saison, die sportlich schnell vergessen werden sollte. Von unseren vier Erwachsenenteams sind drei abgestiegen. Nur die Herren 40 Mannschaft spielte oben mit. Aber zunächst ein kurzer Überblick aufs vergangene Wochenende. 

Die Herren 40 gewann auch ihr letztes Spiel in Wilnsdorf souverän. Für die zweite Herren gab es erneut eine deftige Klatsche. 

Herren, Bezirksklasse: TSV Fichte Hagen - TV Freienohl II 8:1. Der Abstieg stand für unsere Männer schon vor der Partie fest. Und genauso groß, wie der tabellarische Unterschied gegen den Aufsteiger war, war auch der spielerische Unterschied. Mit 1:8 kamen unsere Jungs unter die Räder, die auch nur zu fünft anreisen konnten. Nach einem 1:5 nach den Einzeln, verloren sie auch alle Doppel. Alexander Wedepohl holte den Ehrenpunkt und verhinderte den "White Wash". 

TVF: Stephan Vorderwülbecke 0:6, 0:6; Leo Schnürch 3:6, 1:6; Sven Kerstholt 5:7, 0:6; Maik Bürger 4:6, 2:6; Alexander Wedepohl 6:1, 6:1; Einzel 6 w.o.; Schnürch/Kerstholt 2:6, 2:6, Bürger/Wedepohl 0:6, 0:6, Doppel 3 w.o.

Herren 40, Bezirksklasse: TC Wieland-Wilnsdorf - TV Freienohl 3:6. Fünf Siege aus sechs Spielen bedeuten Platz zwei am Ende einer tollen Saison unserer Herren 40. Damit verhinderten sie gleichzeitig auch ein komplettes Desaster des Vereins auf sportlicher Ebene. Nach den Einzeln war mit 5:1 der Sack zu. Am Ende hieß es nach zwei verlorenen Match-Tiebreaks 6:3. 

TVF: Frank Melnik 5:7, 7:6, 10:4; Bernd Koenen 6:0, 6:1; Udo Kraft 6:3, 6:4, Marcus Hahne 6:1, 6:3; Karsten Schulte 1:6, 5:7; Carsten Linneborn 1:6, 6:4, 10:7; Koenen/Hahne 7:5, 6:4; Melnik/Linneborn 6:2, 3:6, 6:10; Kraft/Schulte 6:3, 4:6. 6:10.

 

Damit ist die Wettkampfsaison für diesen Sommer beendet. Hier noch einmal ein tabellarischer Überblick über die Saison: 

 

Herren I, Südwestfalenliga: 4 Spiele, 4 Niederlagen, Platz 5, Abstieg in die Bezirksliga.

Herren II, Bezirksklasse: 6 Spiele, 6 Niederlagen, Platz 7, Abstieg in die Kreisliga.

Damen 30, Bezirksliga: 6 Spiele, 2 Siege, 4 Niederlagen, Platz 5, Abstieg in die Bezirksklasse.

Herren 40, Bezirksklasse: 6 Spiele, 5 Siege, 1 Niederlage, Platz 2, Verbleib in der Bezirksklasse.

 

Unser TV Freienohl nimmt auch an der Winterrunde 2019/2020 teil. Es gibt eine Herrenmanschaft, die in der Bezirksklasse und eine Herren 30, die in der Bezirksliga aufschlägt.

 

Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle in den wohlverdienten Winterschlaf und möchten uns an dieser Stelle bei allen Spielern, Funktionären, Sponsoren, Zuschauern, Gönnern und Freunden des Tennissports bedanken. Ohne Euch, wäre unser Vereinsleben nicht einmal halb so schön.

 

 

In diesem Sinne, alles Gute und auf ein neues im Jahr 2020!!!;-)

Klassenerhalt der Damen 40 hängt am seidenen Faden

09.09.2019: Unsere Damen 40 Mannschaft musste gegen Holzen eine deutliche Niederlage hinnehmen und muss nun um den Klassenerhalt bangen.

 

Damen 40, Bezirksliga: TV Freienohl - SV Holzen 2:7. Im letzten Spiel der Saison war für unsere Mädels nicht viel zu holen. Es setzte die vierte Niederlage um sechsten Spiel. Bereits nach den Einzeln war beim Stand von 1:5 die Partie entschieden. In den Doppeln konnte nur ein weiterer Matchpunkt verbucht werden. Somit stehen unsere Damen auf dem fünften Tabellenplatz, der den Abstieg bedeuten würde. Doch noch besteht Hoffnung. "Wir sind auf Schützenhilfe angewiesen. Wenn nächste Woche Finnentrop gegen Höingen verliert, bleiben wir drin. Andernfalls gehen wir eben runter. Ohne Nummer 1 ist es für uns schwer, wenn alle eine Position aufrücken müssen", sagte Mannschaftsführerin Astrid Bösselmann nachdenklich.

 

TVF: Astrid Bösselmann 6:7, 5:7; Kathrin Schulte 3:6, 4:6; Heike Scheuren 2:6, 0:6; Helga Elvers 2:6, 2:6; Barbara Becker-Wedepohl 3:6, 2:6; Ingeborg Schwefer 7:6, 6:3; Schulte/Elvers 6:2, 3:6, 3:10; Scheuren/K. Linneborn 6:3, 3:6, 7:10; Schwefer/Becker-Wedepohl 6:0, 6:0.

Abstieg der 2. Herren endgültig perfekt

09.09.2019: Der Abstieg unserer 2. Herrenmannschaft ist endgültig perfekt. Somit werden unsere Jungs nächstes Jahr wieder auf Kreisebene spielen.

 

Herren, Bezirksklasse: TV Freienohl - TC Esseltal 3:6. Im Duell der beiden Kellermannschaften setzte es für unsere Männer die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Bereits nach den Einzeln stand es 2:4. Die Doppel brachten nicht mehr die erhoffte Wende. Lediglich ein weiterer Matchpunkt blieb unseren Assen vergönnt. Mannschaftsführer Tim Kerstholt nahm die Niederlage mit Humor: "Die Saison ist bald endlich vorbei", sagte er mit einem Augenzwinkern. Nächstes Jahr wird es einen Neustart in der Kreisliga geben. Zuvor möchten sich die TVF-Cracks am 15. September beim Auswärtsspiel gegen den TSV Fichte Hagen mit Anstand aus der Bezirksklasse verabschieden.

 

TVF: Matthias Gräff 6:0, 6:2; Stephan Vorderwülbecke 1:6 Aufgabe; Sven Kerstholt 6:1, 6:2; Daniel Schwefer 6:4, 3:6, 1:6; Stephan Schirp 2:6, 0:6; Alexander Wedepohl 3:6, 2:6; T. Kerstholt/S. Kerstholt 3:6, 3:6; Gräff/Schirp 5:7, 7:5, 10:2; Schwefer/Wedepohl 0:6, 4:6.

Erik Demmel und Amelie Hengesbach bei den Kreisjüngstenmeisterschaften erfolgreich!

08.09.2019: Beide Freienohler Teilnehmer brachten von den diesjährigen Kreisjüngstenmeisterschaften auf der Anlage des TC Neheim Pokale mit nach Hause. Erik Demmel erspielte sich bei den Junioren U10 in der Gruppenphase am Samstag den zweiten Platz. Im Spiel um Platz drei am Sonntag unterlag er leider. Als vierter wurde Erik mit einem Pokal ausgezeichnet. Amelie Hengesbach bestritt vier Spiele und errang mit drei Siegen den zweiten Platz bei den Juniorinnen U10. Sie musste sich lediglich der Turniersiegerin geschlagen geben.

 „Wir haben hier in Neheim von unseren Beiden tolle Spiele gesehen!“ so Jugendwart Thomas Hengesbach. „Die kontinuierliche Jugendarbeit der letzten Jahre trägt erste Früchte“. Der TV Freienohl bietet für alle interessierten Kinder ab 4 Jahren im Sommer freitags nachmittags kostenlose Schnupperkurse an. Das Training für Kinder, Jugendliche und Erwachsene wird von drei qualifizierten Trainern durchgeführt und vom Verein koordiniert und finanziell unterstützt. „Alle Interessierten - egal welchen Alters - sind immer herzlich willkommen!“

Herren 40 festigen mit Heimsieg Tabellenplatz

Unsere Herren 40 festigten im direkten Duell gegen den Tabellen-Nachbarn aus Hagen mit einem souveränen Sieg den zweiten Tabellenplatz.

 

Herren 40, Bezirksklasse: TV Freienohl - TC Concordia Hagen 8:1. Die Partie war nach einer 6:0-Führung nach den Einzeln bereits zugunsten unserer Männer entschieden. Aber das Ergebnis ist trügerisch, endeten doch drei Einzelsiege mit dem Gewinn des Match-Tiebreaks. Es hätten also mit Pech auch 3:3 stehen können. So hatten die Doppel am Ende nur noch einen statistischen Wert. Hier holten unsere Cracks zwei weitere Punkte und machten einen letztlich ungefährdeten 8:1-Sieg perfekt. "Wenn der Tabellenzweite gegen den Dritten spielt, müsste man eigentlich ein enges Spiel erwarten. Bis auf die drei Match-Tiebreaks und dem verlorenen Doppel war es aber eine klare und verdiente Angelegenheit für uns. Es war bis jetzt eine tolle Saison mit einem ungefährdeten Klassenerhalt, in der mit besserer Besetzung im ersten Spiel vielleicht sogar der Aufstieg möglich gewesen wäre", sagte ein zufriedener Mannschaftsführer Marcus Hahne. Am letzten Spieltag gibt es am 14. September noch ein Auswärtsspiel beim Tabellenschlusslicht TC Wieland-Wilnsdorf.

 

 TVF: Thomas Michallik 6:1, 6:1; Frank Melnik 6:4, 6:3; Bernd Koenen 6:3, 6:7, 10:7; Martin Bohne 6:2, 5:7, 13:11; Udo Kraft 6:1, 6:3; Marcus Hahne 6:4, 4:6, 10:4; Michallik/Melnik 6:1, 6:1; Koenen/Bohne 5:7, 6:7; Kraft/C.Linneborn 6:2, 6:1.

 

Bilder der DKM 2019

Alle Fotos sind in der Größe stark reduziert, wenn jemand ein Foto in Originalgröße haben möchte schickt uns bitte eine E-Mail .

Erfolgreiche Doppel- und Mixedkreismeisterschaften 2019

Jan-Henrik Zöllner dominiert in beiden Königsklassen

126 Spieler in 78 Paarungen aktiv bei den Doppel- und Mixedkreismeisterschaften des Tenniskreises Sauerland

Fotos vom Turnier werden wir voraussichtlich am Wochenende auf der Homepage veröffentlichen. 

 

Meschede-Freienohl - Am Wochenende vom 23.- 25. August fanden die 28. Doppel- und Mixedkreismeisterschaften des Tenniskreises Sauerland auf der Anlage des Tennisverein Freienohl im Ohl statt. Insgesamt konnten die Gastgeber 126 Spieler, die sich in 78 Paarungen aufteilten, begrüßen. Dies bedeutete einen leichten Rückgang zum Vorjahr, in dem 81 Paarungen mit von der Partie waren. Allerdings lag dies wohl auch daran, dass parallel weitere Turniere im Kreis stattfanden. Dennoch betonen diese Meldezahlen den herausragenden Stellenwert des Events, zu dem viele Spieler im Kreis gerne zurückkehren. Auch der Wettergott meinte es gut mit den Gastgebern, sodass bei bestem Tenniswetter alle 117 Partien problemlos über die Bühne gingen. Der Regen fiel praktischerweise erst während der Siegerehrung. Gespielt wurde in insgesamt 13 Konkurrenzen, in welchen den zahlreichen Zuschauern spannendes, attraktives und hochklassiges Doppeltennis geboten wurde. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl dankt der Tennisverein Freienohl seinen Nachbarvereinen aus Wennemen, Olpe und Oeventrop, auf deren Anlagen ein Großteil der Matches absolviert wurden, was einmal mehr die sportliche Verbundenheit der Nachbarvereine mit dem TV Freienohl unterstrich. Neben den Wettbewerben wurde von allen Seiten die sehr gute Organisation gelobt. So gab es auch ein Grillbuffet, Kuchenbuffet, Eis und kühle Getränke für alle in sämtlichen Variationen – es war für Jeden etwas dabei. Ebenso erfreulich war die sehr freundschaftliche und familiäre Atmosphäre, die den Spielern, Zuschauern und Helfern neben Spiel und Spannung vor allem auch eine Menge Spaß vermittelte. Höhepunkte dieser Wohlfühlatmosphäre waren sowohl die Spielerabende in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag als auch die fröhliche Siegerehrung mit anschließender Tombola, in der es wertige Geld- und Sachpreise zu gewinnen gab. Auch die Verantwortlichen des TV Freienohl um Kreissportwart Fabian Kerstholt, der Kreisvorsitzenden Andrea Brickwede, dem 1. Vorsitzenden Frank Melnik und dem Verantwortlichen für das Catering, Daniel Schwefer, zeigten sich mit ihrem Turnier sehr zufrieden. „Es war ein hervorragendes Turnier mit wirklich netten und sympathischen Spielern. Es waren faire Spiele und so haben die Kreismeister ihre Titel auch verdient gewonnen. Für uns war es ein rundum gelungenes Wochenende“, sagte Frank Melnik mit strahlender Miene.

 

Herren A

Das diesjährige Herren-A-Feld war mit acht Doppeln überraschend gut besetzt. In der Gruppenphase qualifizierten sich Jan-Henrik Zöllner und Björn Risse vom TC Blau-Gold Arnsberg sowie Jannik Jaschewski und Nicolas Ramroth vom SuS Stemel für das Finale. Hier konnten sich Zöllner/Risse mit einem 6:4 und 6:3 den Sieg in der Königsklasse sichern.

 

Herren B

In der Herren-B-Konkurrenz waren vier Paarungen am Start. Hier wurden im Jeder-gegen-Jeden-Modus die Sieger ermittelt. An diesem Wochenende führte kein Weg an Leo Schnürch (TuS 1896 Oeventrop) und Matthias Scheuren (TV Freienohl) vorbei. Sie gewannen alle drei Matches und blieben dabei ohne Satzverlust. Im entscheidenden Spiel schlugen sie Niklas Kramer und Jan Büsse vom TC Meschede mit 6:4  und 6:4.

 

Herren C

Acht Teams waren in der Herren-C-Klasse aktiv. Für das Endspiel qualifizierten sich Michael Schürmann (TC Meschede) und Jakob Galle (FC Remblinghausen) sowie Sven Kerstholt und Marc Werner vom TV Freienohl. Am Ende behielten hier Schürmann/Galle mit 7:5 und 6:0 die Überhand.

 

Herren 30

Vier Teams waren bei den Herren 30 am Start. Im Jeder-gegen-Jeden-Modus dominierten Benedikt Brieden und Stefan Brieden vom TV Bödefeld die Konkurrenz nach Belieben und gaben in ihren drei Partien insgesamt nur sechs Spiele ab. Zweiter wurden Christopher Bause und Erwin Gerke vom SC Olpe.

 

Herren 40

In der Herren-40-Konkurrenz waren fünf Paarungen am Start. Im Jeder-gegen-Jeden-Modus konnten Thomas Michallik und Thomas Hengesbach vom TV Freienohl alle vier Partien für sich entscheiden und sich somit in die Siegerliste eintragen. Gegen die Zweitplatzierten Jens Drescher und Andreas Jochheim vom TuS Bruchhausen ging es mit einem 6:2, 6:7 und 10:6 über die volle Distanz.

 

Herren 50

Bei den Herren 50 waren acht Duos aktiv. Für das Finale qualifizierten sich Martin Schirp und Ronald Hoffschulte vom STK Arnsberg sowie Alfred Bernich und Ludger Franzes vom TC Berge. Am Ende ließen Bernich/Franzes ihren Gegnern mit einem 6:0 und 6:1 keine Chance.

 

Damen C

Kurz und schmerzlos ging es bei den Damen C zu. Nur drei Doppel gingen an den Start. Im Jeder-gegen-Jeden-Modus gewannen Karolin Wiegelmann und Sophie Wiegelmann vom TuS Bruchhausen beide Partien gegen Sina Braukmann (TC Neheim-Hüsten) und Nina Krusel (Herdringer TC) mit 7:6 und 6:0 sowie Sina Dickner und Franka Bierbaum vom TuS Bruchhausen mit 6:0 und 6:3 und dürfen sich nun Kreismeisterinnen nennen.

 

Damen 30

Vier Teams waren bei den Damen 30 mit von der Partie. Im Jeder-gegen-Jeden-Modus gewannen Nadine Wilmers (TC Blau-Weiß Soest) und Sonja Wilmers (FC Remblinghausen) alle drei Matches. Am engsten war es gegen die Zweitplatzierten Isabelle Constant (TC Blau-Gold Arnsberg) und Andrea Brickwede (TV Freienohl), gegen die sie mit 6:3 und 6:4 die Oberhand behielten.

 

Damen 40

Gut besetzt war auch die Damen-40-Konkurrenz mit acht Paarungen. Fürs Finale qualifizierten sich Sonja Bremenkamp (TC Neheim-Hüsten) und Uschi Hirnstein (TC Blau-Gold Arnsberg) sowie Sabine Braukmann und Christiane Rademacher vom STK Arnsberg. In einem denkbar knappen Endspiel hatten am Ende Bremenkamp/Hirnstein mit 6:4, 2:6 und 10:8 die Nase hauchdünn vorn.

 

Mixed A

Sechs Teams gingen im Mixed-A-Wettbewerb auf Titeljagd. In der Gruppenphase stießen Jan-Henrik Zöllner (TC Blau-Gold Arnsberg) und Emelie Suteu (TuS Bruchhausen) sowie Robert Dickner und Sina Dickner vom TuS Bruchhausen ins Finale vor. Hier setzten sich Zöllner/Suteu mit 6:1 und 6:4 durch. Für Zöllner war es nach seinem Sieg bei den Herren A der zweite Kreistitel in einer Königsklasse an diesem Wochenende.

 

Mixed 30 A

In der Mixed-30-A-Konkurrenz waren acht Teams dabei. Fürs Endspiel qualifizierten sich hier Andrea Brickwede und Thomas Hengesbach vom TV Freienohl sowie Jeannette Barylla und Uwe Wenzlokat vom Enser TC. Mit einem souveränen 6:1, 6:1-Sieg sicherten sich Brickwede/Hengesbach den Titel.

 

Mixed 30 B

Sechs Doppel gab es in der Mixed-30-B-Konkurrenz zu bestaunen. Nach der Gruppenphase trafen im Finale Kristina Linneborn und Frank Melnik vom TV Freienohl auf Sonja Wilmers (FC Remblinghausen) und Stephan Vorderwülbecke (TV Freienohl). In einer umkämpften Partie konnten sich Wilmers/Vorderwülbecke knapp mit 6:4, 2:6 und 10:4 durchsetzen.

 

Mixed 30 C

 

Ebenfalls sechs Teams waren im Mixed-30-C-Wettbewerb vertreten. Im Finale trafen Marion Bause und Christopher Bause vom SC Olpe auf Alexandra Drepper und Peter Schnapp vom TC Berge. Auch hier war es eng. Am Ende hatten Bause/Bause mit einem 6:3, 3:6 und 10:8 denkbar knapp die Nase vorn.

Jugendtenniscamp und Beachvolleyball

18.08.2019: Der TV Freienohl kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückschauen. 

Von Freitag auf Samstag fand das diesjährige Jugendcamp mit Übernachtung auf der Anlage statt, weitere Details nach den Bildern.

Zudem konnte die Mannschaft des Tennisvereins das Beachvolleyball Hobbyturnier im Wofibad gewinnen. Das Team bestehend aus Alexander Wedepohl, Carina Werner, Sven Kerstholt, Stephan Vorderwülbecke, Reinhold Kerstholt und Markus Vorderwülbecke konnte sich mit nur einer Niederlage in der Vorrunde gegen 10 andere Teams durchsetzen und das Finale mit knappem Vorsprung für sich entscheiden. 

Vom 16.-17.08.2019 fand das diesjährige Kinder-und Jugendcamp des TV Freienohl auf der Platzanlage Im Ohl statt.
9 Kinder wurden im Vorfeld bei den Jugendwarten Andrea Brickwede und Thomas Hengesbach angemeldet. Am Freitag starteten wir mit dem Trainingsbetrieb. Danach wurde gemeinsam gegrillt und alle Teilnehmer/innen wurden von unserem 1.Vorsitzenden Frank Melnik kulinarisch verwöhnt. Im Anschluss saßen wir alle an der Feuerschale und haben Stockbrot verzehrt. Die Übernachtung fand oben im Jugendraum unseres Clubheims statt.
Am Samstag startete der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Danach wurden in 3 Altersklassen die Clubmeister/innen im Rahmen unseres Zwergencups ausgespielt.
Folgende Ergebnisse standen am Mittag nach tollen, ansehnlichen und spannenden Spielen fest:
Kleinfeld U 8:
1. Platz Arne Hengesbach
2. Platz Simon Hengesbach
3. Platz Elisa Hengesbach
Midcourt U 10:
1. Platz Romina Maas
2. Platz Sophia Hengesbach
3. Platz Lina Julke
Großfeld:
1. Platz Amelie Hengesbach
2. Platz Erik Demmel
3. Platz Laura Julke
Zum Abschluss rundete ein gemeinsames Mittagessen und die Siegerehrung ein gelungenes Wochenende ab.

Countdown DKM 2019

Nur noch wenige Tage bis zu den diesjährigen 28. Doppel- und Mixedkreismeisterschaften vom 23. bis zum 25. August. Für Verpflegung ist in Form eines Grill- und Kuchenbuffets sowie Kaltgetränken bestens gesorgt. Zudem sind alle herzlichst zu der Players Party in der Nacht vom Samstag auf den Sonntag eingeladen. Sonntag findet dann nach der Siegerehrung eine große Tombola statt, an der alle Teilnehmer tolle Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von über 1000 Euro gewinnen können.

Als spezielles Highlight abseits des Tenniscourts gibt es dieses Jahr eine „Mettbrötchen-Challenge“. Es wird in Form von Bonuskarten festgehalten, wer an diesem Wochenende die meisten Mettbrötchen verzehrt. Derjenige, der diese Statistik am Sonntagabend bis zur Siegerehrung anführt, bekommt einen Pokal. Zusätzlich wird mit den Bonuskarten ein weiterer separater Preis ausgelost. 

Bonuskarten werden bis zum Beginn der Siegerehrung entgegen genommen, jeder der eine Bonuskarte voll hat bekommt eine weitere und erhöht damit zusätzlich seine Loschancen.

 

Anmeldungen sind noch bis zum Sonntag,  18.08.2018 um 22 Uhr im Turnierkalender von mybigpoint oder auch an dkm@tv-freienohl.de möglich.

Weiteren Informationen DKM

 

Auch die kleinsten üben schon fürs Turnier und die Mettbrötchenchallenge

Schon über 50 Meldungen für DKM

Es sind keine 3 Wochen mehr bis zum Start der Doppelkreismeisterschaften 2019 und wir dürfen uns bereits über mehr als 50 Meldungen freuen. Wir hoffen das wir wie im letzten Jahr wieder nahe an die 100 Meldungen heran kommen.

Zeitraum: 23.-25. August 2019

Informationen Doppel Kreismeisterschaften

Nennungen:               

Unter Angabe von: Name, Verein, Konkurrenz, LK, zeitliche Einschränkungen, Email, Handy-Nr.
• https://mybigpoint.tennis.de/
• Email: dkm@tv-freienohl.de
• Fabian Kerstholt 0170 / 5814842 ab 18:00 Uhr

 

Damen 40 mit „historischem“ Sieg

05.08.2019: Unsere Damen 40 können nach einem Heimsieg im Abstiegskampf erst einmal aufatmen.

Damen 40, Bezirksliga: TV Freienohl – TuS Valmetal 6:3. Mit einem hart umkämpften Sieg gelang unseren Mädels der erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Bereits nach den Einzeln erspielten sie sich eine 4:2-Führung, die sie in den abschließenden Doppeln nicht mehr aus der Hand gaben. Allerdings war es eine echte Nervenschlacht, sechs der neun Matches gingen in den Match-Tiebreak und jedes Match hatte mindestens einen Tiebreak. Aus Freienohler Sicht behielten unsere Damen glücklicherweise einen kühlen Kopf. „Das war ein ganz wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in dem wohl engsten und spannendstes Match unserer Mannschaftsgeschichte. Ich bin stolz auf die Mädels“, sagte eine zufriedene Mannschaftsführerin Astrid Bösselmann. Auf Platz vier liegend haben unsere TVF-Damen am 7. September ihr letztes Saisonspiel gegen SV Holzen auf der Heimischen Anlage.

 

TVF: Astrid Bösselmann 3:4 Aufgabe der Gegnerin; Kathrin Schulte 6:1, 5:7, 10:3; Heike Scheuren 4:6, 7:6, 8:10; Helga Elvers 6:1, 1:6, 8:10; Barbara Becker-Wedepohl 3:6, 6:2, 10:6; Kristina Linneborn 7:6, 6:4; Schulte/Becker-Wedepohl 6:3, 4:6, 10:7; Scheuren/Elvers 5:7, 6:3, 10:7; Linneborn/M.Demmel 0:6, 6:7.

Doppel Kreismeisterschaften 2019

Nur noch wenige Wochen bis zum Start der Doppel Kreismeisterschaften (23.-25. August 2019).

Informationen Doppel Kreismeisterschaften

Nennungen:               

Unter Angabe von: Name, Verein, Konkurrenz, LK, zeitliche Einschränkungen, Email, Handy-Nr.
• https://mybigpoint.tennis.de/
• Email: dkm@tv-freienohl.de
• Fabian Kerstholt 0170 / 5814842 ab 18:00 Uhr

Dieses Jahr gibt es auch eine kleine Neuerung, lasst euch überraschen:

Herren 40 mit wichtigem Sieg gegen den großen Nachbarn

10.07.2019: Am letzten Wochenende waren die Damen 40 und Herren 40 unseres TV Freienohl aktiv. Dabei konnten die Herren einen deutlichen und wichtigen Sieg gegen den TC Blau-Weiß Sundern feiern. Unsere Mädels unterlagen dem Tabellenführer und stecken in akuten Abstiegssorgen.

 

Damen 40, Bezirksliga: SG Vorhalle 09 – TV Freienohl 7:2. Die dritte Niederlage im vierten Match mussten unsere TVF-Mädels einstecken. Bereits nach den Einzeln lagen sie uneinholbar mit 0:6 zurück. Umso bemerkenswerter waren dann die zwei Doppelpunkte am Ende der Partie. In der Tabelle liegt man zwar noch vor den Abstiegsrängen, aber alle Mannschaften von Position vier bis sieben haben dieselbe Bilanz.

 

„Die Niederlage war knapper als es das Endergebnis aussagt. Vorhalle waren die Absteiger aus dem Vorjahr und sind Erster in unserer Gruppe. Zwei Doppelpunkte noch zu holen, war eine gute Leistung“, sagte Mannschaftsführerin Astrid Bösselmann.

 

TVF: Nicola Stracke 3:6, 3:6; Astrid Bösselmann 4:6, 2:6; Kathrin Schulte 5:7, 4:6; Heike Scheuren 0:6, 1:6; Barbara Becker-Wedepohl 3:6, 6:1, 2:10; Kristina Becker 1:6, 4:6; Bösselmann/H. Elvers 3:6, 2:6; Schulte/Becker-Wedepohl 6:3, 4:6, 6:1; Scheuren/Becker 6:1, 6:2.

 

 

Herren 40, Bezirksklasse: TV Freienohl – TC Blau-Weiß Sundern 8:1. Den dritten Sieg im vierten Spiel holten unsere Herren 40er. Damit liegen sie in der Tabelle auf Rang zwei. Gegen den Nachbarn aus Sundern war der Erfolg zu keiner Zeit gefährdet. Bereits nach den Einzeln stand es 5:1 – die Vorentscheidung. In den Doppeln wurden eine runde und geschlossene Mannschaftsleistung mit drei weiteren Matchpunkten belohnt.

 

Mannschaftsführer Marcus Hahne war zufrieden: „Es war ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt. Wenn die Tennisgroßmacht aus Sundern zu Gast ist, weiß man nie was passiert. Auf dem Papier hatten sie genug Wahlspieler aus einer höheren Liga, die uns leicht geschlagen hätten. Die Stammmannschaft die dann gespielt hat, konnte unsere Mannschaft in Bestbesetzung nicht herausfordern.“

 

TVF: Thomas Michallik 6:0, 6:0; Thomas Hengesbach 6:0, 6:0; Frank Melnik 6:1, 6:4; Udo Kraft 6:7, 0:6; Marcus Hahne 6:3, 6:1, Reinhold Kerstholt 4:6, 6:4, 10:7; Michallik/C. Linneborn 6:1, 6:1; Hengesbach/K.Schulte 6:2, 6:2; Melnik/Hahne 6:2, 6:4.

Erste Mannschaft steigt sang- und klanglos aus der SWL ab

Für die erste Herrenmannschaft unseres TV Freienohl ist das Abenteuer Südwestfalenliga beendet. Sie verloren auch das letzte von vier Spielen deutlich. Die Herren 40 dagegen schöpfen weitere Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.

Herren, Südwestfalenliga: TC Blau-Gold Arnsberg – TV Freienohl 9:0. 0:9, 1:8, 0:9, 0:9 – das ist die nüchterne Bilanz einer Saison, in der unsere Herrenmannschaft komplett chancenlos war. Mit 1:35 Matchpunkten ist das Abenteuer in der höchsten Liga auf Bezirksebene gnadenlos gescheitert. Beim letzten Auswärtsspiel beim lokalen Nachbarn aus Arnsberg gingen alle Einzel und Doppel glatt in zwei Sätzen verloren. Zu keiner Zeit war an einen Sieg zu denken. Damit ist der Abstieg als abgeschlagener Gruppenletzter besiegelt. „Uns war von vorn herein klar, dass es in der Südwestfalenliga schwer für uns werden würde. Trotzdem wollten wir die Herausforderung annehmen und die Erfahrung machen auf sehr hohem Niveau zu spielen. Letztlich waren wir in dieser Liga fehl am Platz. Selbst wenn wir keine Ausfälle mehrerer Stammkräfte gehabt hätten, wäre ein Erfolg so gut wie unmöglich gewesen. Jetzt heißt es im nächsten Jahr einen neuen Anlauf in der Bezirksliga zu nehmen. Wie es dann personell aussehen wird, bleibt abzuwarten“, sagte Spitzenspieler Matthias Scheuren.

TVF: Matthias Scheuren 0:6, 1:6; Paul von Stockhausen 0:6, 0:6; Markus Vorderwülbecke 0:6, 0:6; Timo Gierse 0:6, 2:6; Thomas Hengesbach 0:6, 1:6; Stephan Vorderwülbecke 1:6, 4:6; Scheuren/Stockhausen 1:6, 6:7; M. Vorderwülbecke/Gierse 2:6, 1:6; Hengesbach/S. Vorderwülbecke 2:6, 1:6.

Herren 40, Bezirksklasse: TC Hütte – TV Freienohl 3:6. Das Match unserer Herren 40 war eine knappe Kiste. Gleich vier Einzel gingen in den Match-Tiebreak. Glücklicherweise erspielten sich unsere Männer eine 4:2-Führung nach den Einzeln. Diesen Vorsprung verteidigten sie in den anschließenden Doppeln. „Der Sieg war wichtig. Es war noch knapper als es das 6:3 aussagt, aber letztlich verdient für uns. Wir sind auf einem guten Weg Richtung Klassenerhalt trotz dreier Absteiger“, sagte unser erleichterter Mannschaftsführer Marcus Hahne.

TVF: Thomas Hengesbach 6:1, 3:6, 10:6; Frank Melnik 7:5, 6:2; Martin Bohne 6:0, 6:0; Udo Kraft 5:7, 6:4, 10:6; Marcus Hahne 0:6, 6:4, 7:10; Carsten Linneborn 6:3, 4:6, 6:10; Hengesbach/Melnik 6:1, 6:4; Bohne/Kraft 3:6, 4:6; Hahne/Linneborn 7:6, 6:2.

Siegloses Wochenende für TVF-Teams

Einen schlechten Spieltag hatten die aktiven Mannschaften unseres TV Freienohl zu verkraften. Alle drei Teams verloren ihre Spiele. Die Damen 40 verloren knapp, die Herren II deutlich. Den Herren 40 gelang ein „Drei-Doppel-Trick“, der aber zu spät kam.

Damen 40, Bezirksliga: Höinger SV – TV Freienohl 5:4. Eine bittere Niederlage haben unsere Damen hinnehmen müssen. Besonders ärgerlich: Spitzenspielerin Astrid Bösselmann ging mit 4:0 in Führung, bevor sie beim Stand von 4:2 verletzt aufgeben musste. So stand es anstatt 3:3 dann 2:4 vor den Doppeln. Der Sieg war dennoch möglich. Die ersten beiden Doppel entschieden unsere Mädels für sich, doch im dritten Doppel gab es eine knappe Zwei-Satz-Niederlage. Auf Platz vier liegend, heißt es jetzt im Abstiegskampf kühlen Kopf und ein ruhiges Händchen zu haben.

TVF: Astrid Bösselmann 4:2 Aufgabe, Kathrin Schulte 6:1, 6:2; Heike Scheuren 4:6, 4:6; Helga Elvers 3:6, 4:6; Barbara Becker-Wedepohl 2:6, 0:6; Ingeborg Schwefer  6:4, 1:6, 10:8; N. Stracke/Elvers 6:0, 6:2; Schulte/Becker-Wedepohl 6:0, 3:6, 10:8; Scheuren/Schwefer 3:6, 5:7.

Herren, Bezirksklasse: TV Freienohl II – TC Buschhütten 2:7. Unsere zweite Mannschaft musste die vierte Niederlage im vierten Spiel hinnehmen und hat im Abstiegskampf als Schlusslicht schlechte Karten.  Bereits nach den Einzeln war die Partie entschieden – 0:6 die nüchterne Zwischenbilanz. Unsere Jungs zeigten dann aber ihre gewohnte Doppelstärke und holten noch zwei Punkte für die Ehre. Ein Highlight war dabei der Sieg von Tim und Sven Kerstholt. In einem Marathonmatch besiegten sie ihre Gegner mit 18:16 im Match-Tiebreak.

TVF: Matthias Gräff 7:6, 2:6, 1:6; Stephan Vorderwülbecke 4:6, 5:7; Tim Kerstholt 1:6, 1:6; Sven Kerstholt 2:6, 1:6; Daniel Schwefer 0:6, 0:6; Alexander Wedepohl 1:6, 2:6. Gräff/Vorderwülbecke 6:2, 6:3; Kerstholt/Kerstholt 5:7, 7:5, 18:16; Schwefer/Wedepohl 3:6, 5:7.

Herren 40, Bezirksklasse: TSG Westhofen – TV Freienohl 6:3. Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer mussten unsere Herren die erste Niederlage im zweiten Match einstecken. Dabei konnten die Einzel- und die Doppelrunde nicht verschiedener laufen. Während unsere Männer nach den Einzeln mit 0:6 hinten lagen, drehten sie anschließend auf und gewannen alle drei Doppel. Aktuell liegt unser Team auf Platz fünf, es ist aber noch ein langer Weg zu gehen in dieser Saison.

 

TVF: Thomas Hengesbach 4:6, 3:6; Frank Melnik 2:6, 7:5, 8:10; Martin Bohne 0:6, 0:6, Udo Kraft 0:6, 0:6; Marcus Hahne 0:6, 1:6; Karsten Schulte 1:6, 2:6; Hengesbach/Melnik 6:4, 3:6, 10:7; Kraft/Hahne 4:6, 6:4, 10:4; Schulte/C. Linneborn 6:3, 6:1.

Nur Herren 40 Mannschaft siegreich – Herrenteams vor Abstieg

An einem überwiegend bitteren Wochenende, an dem alle vier Erwachsenenmannschaften unseres TV Freienohl am Start waren, konnten lediglich die Herren 40 einen Sieg feiern. Die beiden Herren-Teams gingen jeweils gegen schier übermächtige Gegner ohne Punktgewinn unter, die Damen 40 Mannschaft verlor ihr Heimspiel denkbar knapp mit 4:5.

Herren, Südwestfalenliga: TV Freienohl – TC Rot-Weiß Hagen 0:9. Gegen einen Gegner, der an der Spitze mit drei LK 1-Spielern auf unsere Anlage im Ohl kam und auch auf den weiteren Positionen gut besetzt war, war für unsere Jungs kein Kraut gewachsen. Alle Einzel und Doppel gingen, teilweise sehr deutlich, verloren. Einzige Lichtblicke waren Timo Gierse, der nur knapp sein Einzel gegen einen LK 8-Mann (5:7, 4:6) verlor, sowie der erst 17-jährige  Leo Schnürch, der bei seinem Debüt gegen einen um fünf LK besser eingestuften Gegner immerhin vier Games holte. „Wir sind in dieser Liga einfach fehl am Platz und möchten Ende Juni gegen Arnsberg uns angemessen verabschieden“, sagte Spitzenspieler Matthias Scheuren sichtlich bedient.

 

TVF: Matthias Scheuren 0:6, 1:6; Markus Vorderwülbecke 0:6, 1:6; Thomas Michallik 0:6, 0:6; Moritz Hilgenhaus 0:6, 1:6; Timo Gierse 5:7, 4:6; Leo Schnürch 3:6, 1:6; Michallik/Hilgenhaus 0:6, 0:6; Scheuren/Schnürch 1:6, 1:6; Vorderwülbecke/Gierse 2:6, 5:7.

 

 

Herren, Bezirksklasse: TC Blau-Weiß Attendorn – TV Freienohl II 9:0. Ebenso klar wie tags zuvor die Niederlage der ersten Mannschaft war auch die Niederlage der zweiten Mannschaft. Alle Einzel und Doppel gingen klar an den Gastgeber. Maik Bürger und wiederum Leo Schnürch, der an diesem Wochenende zum doppelten Einsatz kam, waren mit vier gewonnen Spielen im Einzel noch am erfolgreichsten. Ebenso wie die Herren I steht die Herren II mit drei Niederlagen aus drei Spielen am Tabellenende. Mannschaftsführer Tim Kerstholt erklärt diese Bilanz mit der Stärke der Liga: „Wir sind jetzt schon einige Jahre in dieser Liga und sind immer knapp drin geblieben. Dieses Jahr müssen aber selbst Mannschaften um den Klassenerhalt zittern, die letztes Jahr noch um den Aufstieg gespielt haben.

 

TVF II: Stephan Vorderwülbecke 1:6, 2:6; Tim Kerstholt 0:6, 1:6; Leo Schnürch 3:6, 1:6; Daniel Schwefer 1:6, 0:6; Maik Bürger 1:6, 3:6, Alexander Wedepohl 0:6, 1:6; Vorderwülbecke/Kerstholt 1:6, 6:7; Schnürch/Bürger 0:6, 2:6; Schwefer/Wedepohl 2:6, 1:6.

 

 

Herren 40, Bezirksklasse: TV Freienohl – TC Altenhundem 6:3. Unsere Herren 40 Mannschaft gelang nicht nur der erste Sieg im ersten Saisonspiel, sondern auch der einzige Sieg für de TVF an diesem Wochenende. Nachdem unsere Männer nach den Einzeln eine wichtige 4:2-Führung herausspielen, wurde in den Doppeln der Sieg unter Dach und Fach gebracht. „Der entscheidende Punkt für den Gesamtsieg holte unser neues Teammitglied Udo Kraft, in der spannendsten Partie des Tages“, sagte Mannschaftsführer Marcus Hahne zufrieden.

 

TVF: Thomas Hengesbach 6:3, 6:1; Frank Melnik 1:6, 0:6; Martin Bohne 3:6, 3:6; Udo Kraft 6:4, 7:5; Marcus Hahne 6:1, 6:0; Reinhold Kerstholt 6:0, 6:0; Hengesbach/Melnik 6:3, 6:4; Bohne/Kraft 5:7, 4:6; Schulte/Linneborn 6:1, 6:0.

 

 

Damen 40, Bezirksliga: TV Freienohl – Holthauser TV 4:5. So knapp wie der Auftaktsieg in Finnentrop war, so knapp war die erste Niederlage für unsere Damen 40 Mannschaft. Nachdem es nach den Einzeln ausgeglichen 3:3 stand, mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Hierfür setzte Mannschaftsführerin Astrid Bösselmann drei weitere Mädels ein, die im Einzel noch nicht zum Einsatz gekommen waren, sodass alle neun anwesenden Spielerinnen für unseren TVF aufschlugen. Leider reichte es am Ende nur für einen Punkt im zweiten Doppel, sodass letztlich eine knappe 4:5-Niederlage zu verbuchen war. „Wir haben gut gekämpft, aber am Ende leider knapp verloren. Bei uns hat die mannschaftliche Geschlossenheit oberste Priorität, daher kamen auch alle neun Mädels zum Einsatz“, sagte Astrid Bösselmann.

 

TVF: Nicola Stracke 6:2, 6:3; Astrid Bösselmann 6:1, 6:0; Kathrin Schulte 3:6, 5:7; Heike Scheuren 2:6, 4:6; Barbara Becker-Wedepohl 1:6, 2:6, Kristina Becker kampflos; Stracke/Elvers 5:7, 5:7; Schulte/Becker 6:4, 6:2; Schwefer/Demmel 2:6, 0:6.

Herren I und II des TV Freienohl weiter sieglos

Auch an diesem Wochenende hatten unsere beiden Herrenmannschaften in ihren Begegnungen das Nachsehen. Langsam verdichten sich die Anzeichen, dass es für beide Richtung Abstieg geht. Dennoch ist die Stimmung gut.

 

Herren, Südwestfalenliga: TC Iserlohn III – TV Freienohl 8:1. Unsere 1. Herrenmannschaft trat mit niedriger Erwartungshaltung, aber mit guter Laune, zu ihrer ersten Auswärtsaufgabe in der Südwestfalenliga bei der dritten Mannschaft des TC Iserlohn an. Aufgrund des Regenwetters wurde die Partie in die Halle verlegt. Dies war nicht unbedingt von Nachteil angesichts dessen, dass Iserlohn rein von den Leistungsklassen ein schier übermächtiger Gegner zu sein schien. Dennoch stand es, ebenso wie bei der Auftaktpartie gegen Sundern, nach den Einzeln 0:6. Allerdings konnten unsere Männer deutlich mehr Spielgewinne verbuchen und kämpften bravurös. Die Doppel brachten zudem einen Ehrenpunkt. „Spätestens nach dem heutigen Spiel ist uns bewusst, dass die Südwestfalenliga zu stark für uns ist und der Klassenerhalt eher einer Mission Impossible gleicht. Trotzdem haben wir uns im Vergleich zum ersten Match gesteigert und für uns gute Ergebnisse erzielt“, sagte Spitzenspieler Matthias Scheuren nach der Partie. Als Tabellenletzter wartet nun am kommenden Samstag um 13 Uhr das nächste Heimspiel gegen den TC Rot-Weiß Hagen. Zuschauer sind herzlich willkommen.

TVF: Matthias Scheuren 2:6, 1:6; Markus Vorderwülbecke 1:6, 0:6; Thomas Michallik 4:6, 3:6; Moritz Hilgenhaus 3:6, 4:6; Timo Gierse 0:6, 0:6; Alexander Wedepohl 0:6, 1:6; Scheuren/Vorderwülbecke 3:6, 4:6; Michallik/Gierse 5:7, 3:6; Hilgenhaus/Wedepohl 6:4, 7:6.

 

Herren, Bezirksklasse: TV Freienohl II – TC Weiß-Blau Hemer 1:8. Unsere zweite Herrenmannschaft kam zu Hause gegen Hemer zum selben Ergebnis, wie in der Vorwoche in Hagen. Dennoch war für unsere Jungs auch hier ein Aufwärtstrend festzustellen. Tim und Sven Kerstholt konnten in ihren Einzeln ihre Gegner zumindest in einen dritten Satz zwingen, unterlagen aber leider letztlich. In den Doppeln konnten Daniel Schwefer und Alexander Wedepohl, der an diesem Wochenende sowohl für die erste als auch für die zweite Mannschat auflief, den Ehrenpunkt holen. Mannschaftsführer Tim Kerstholt ist stolz auf seine Mannschaft: „Ich finde es gut, dass die Mannschaft von vorne herein gesagt hat, dass jeder spielen soll, egal was am Ende dabei herauskommt. Zudem gehen bei uns einige aufs Feld, obwohl sie körperlich nicht bei 100 Prozent sind. Der Teamgeist ist gut und wir haben eine Menge Spaß.“ Am Sonntag wartet um 9 Uhr die nächste Auswärtsaufgabe beim TC Blau-Weiß Attendorn.

 

TVF: Matthias Gräff 3:6, 1:6; Stephan Vorderwülbecke 3:6, 3:6; Tim Kerstholt 2:6, 6:3, 1:6; Sven Kerstholt 6:2, 2:6, 2:6; Stephan Schirp 1:6, 0:6; Alexander Wedepohl 2:6, 2:6; Gräff/T. Kerstholt 6:7, 0:6; Vorderwülbecke/S. Kerstholt 6:4, 0:6, 3:10; Schwefer/Wedepohl 7:5, 6:3.

Durchwachsener TVF-Auftakt in die Sommersaison 2019

Für unseren Tennisverein Freienohl ist der Auftakt in die Sommersaison 2019 holprig verlaufen. Die beiden Herrenmannschaften kamen deutlich unter die Räder. Immerhin konnten die Damen 40-Mädels die Fahnen hochhalten und einen knappen Sieg einfahren.

 

Herren, Südwestfalenliga: TV Freienohl – TC Blau-Weiß Sundern 0:9. Unsere erste Herrenmannschaft, die in diesem Jahr in der höchsten Klasse auf Bezirksebene aufschlägt musste gegen den ehemaligen deutschen Meister Lehrgeld zahlen. Nachdem alle Einzel ohne Satzgewinn verloren gingen, waren unsere Jungs sichtlich bedient. Mit einem 0:6 ging es die Doppel, die auch keinen Punktgewinn brachten. „Wir waren komplett chancenlos, es war ein katastrophaler Einstand“, sagte Mannschaftsführer Markus Vorderwülbecke. Rein von den Leistungsklassen her, wird es für unsere Männer sicherlich schwierig die Klasse zu halten Dennoch möchte man es am kommenden Sonntag um 10 Uhr beim TC Iserlohn 3 besser machen.

 

 

TVF: Matthias Scheuren 0:6, 0:6; Markus Vorderwülbecke 0:6, 1:6; Thomas Michallik 0:6, 1:6; Moritz Hilgenhaus 0:6, 1:6; Timo Gierse 1:6, 3:6; Sven Kerstholt 2:6, 1:6; Scheuren/Gierse 3:6, 3:6; Vorderwülbecke/Hilgenhaus 1:6, 4:6; Michallik/Kerstholt 3:6, 6:2, 9:11.

 

 

Herren, Bezirksklasse: TC Schwarz-Gelb Hagen II – TV Freienohl II 8:1. Nicht viel besser als unserer ersten Mannschaft erging es der zweiten unseres TVF. In Hagen stand es nach den Einzeln ebenfalls 0:6. In den anschließenden Doppeln konnte wenigstens ein Ehrenpunkt eingefahren werden. Mannschaftsführer Tim Kerstholt äußerste seine Bedenken: „Wenn drei Mannschaften absteigen, wird es für uns schwierig in der Klasse zu bleiben. Heute war, wie erwartet, nicht viel drin. Wir warten mal ab, was nächste Woche passiert.“ Dort steht am Samstag um 13 Uhr das erste Heimspiel gegen den TC Weiß-Blau Hemer an.

 

 

TVF: Matthias Gräff 1:6, 4:6; Stephan Vorderwülbecke 2:6, 1:6; Tim Kerstholt 0:6, 0:6; Daniel Schwefer 0:6, 0:6; Stephan Schirp 0:6, 1:6; Alexander Wedepohl 1:6, 2:6; Gräff/Vorderwülbecke 6:1, 6:4; Kerstholt/Schirp 1:6, 1:6; Bürger/Wedepohl 6:3, 4:6, 1:10.

 

 

Damen 40, Bezirksliga: TC Finnentrop-Bamenohl – TV Freienohl 4:5. Unsere Damen 40-Mädels haben an diesem Wochenende die Vereinsehre bewahrt. In einem knappen Match konnten sie sich in den Doppeln durchsetzen. Nach den Einzeln stand es 3:3. Dank einer taktisch klugen Doppelaufstellung konnten unsere Mädels die entscheidenden zwei Doppelpunkte einfahren. „Es war ein sehr umkämpftes, aber faires Spiel. Eigentlich hatten wir auf das zweite und das dritte Doppel gesetzt. Dass es anders gekommen ist und wir das erste und dritte Doppel gewonnen haben, nehmen wir natürlich auch gerne mit. Wir sind froh, dass wir gewonnen haben“, sagte Mannschaftsführerin Astrid Bösselmann sichtlich erleichtert. Weiter geht es für unsere Damen am Sonntag, 26. Mai um 10 Uhr  mit einem Heimspiel gegen den Holthauser TV.

 

 

TVF: Nicola Stracke 6:4, 2:6, 10:2; Astrid Bösselmann 6:4, 6:4; Kathrin Schulte 6:3, 0:6, 8:10; Heike Scheuren 2:6, 2:6; Helga Elvers 6:3, 2:6, 7:10; Barbara Becker-Wedepohl 6:1, 6:1; Bösselmann/Scheuren 6:3, 0:6, 10:6; Stracke/Elvers 4:6, 6:7; Schulte/Becker-Wedepohl 6:1, 6:3.

 

Weinprobe

Am 26.10.2019 findet im Tennisheim eine Weinprobe mit Roland Jungberg statt. Weitere Details folgen

Schnuppertraining für Kinder ab 4 Jahre

Ab dem 3. Mai findet jeden Freitag ein Schnuppertraining für alle Kinder und Jugendliche ab 4 Jahren statt.

Freitags 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Das Training findet bei ausgebildeten Tennistrainern statt. 

Alle interessierten sind herzlichst dazu eingeladen. 

Saisoneröffnung mit gemeinsamen Frühstück

Am Sonntag, den 28. April findet die diesjährige Saisoneröffnung des TV statt. Wie bereits im letzten Jahr erfolgreich durchgeführt, soll wieder mit einem gemeinsamen großen Frühstücksbuffet in die Saison gestartet werden. Beginn ist um 10:00Uhr. Hierzu sind wieder alle aktiven und passiven Mitglieder, die Kinder aus dem Schnupperkurs mit ihren Eltern, Freunde und Gönner recht herzlich eingeladen. Für das Frühstücksbuffet entsteht ein Kostenbeitrag in Höhe von 10,50€ pro Person. Kinder sind hiervon befreit. Hierzu ist eine vorherige Anmeldung bei Daniel Schwefer (0172/5298905) oder Ingeborg Schwefer (02903/2487) bis einschließlich Freitag, den 26. April zwingend nötig. Im Anschluss daran soll die Tennissaison eröffnet und ein schöner Tag auf der Anlage „erlebt“ werden. Für das Tennis spielen ist keine Anmeldung nötig. Interessierte und Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl im Verlauf des Nachmittages ist gesorgt.

Putzteufeltag des Tennisvereins am 13.04.

In großen Schritten wurde in den vergangenen Wochen die Platzinstandsetzung vorangetrieben. Mittlerweile ist die neue Asche aufgetragen und der Erste Platz ist für den Spielbetrieb bereits freigegeben worden . Wie in den letzten Jahren auch steht am Samstag, den 13.04.20019 ab 10:00Uhr der „große Putzteufeltag“ an. Umkleidekabinen, Duschen, Jugendraum, Küche, Platzanlage und das gesamte Clubheim sollen gereinigt werden und letzte Arbeiten an den Plätzen erledigt werden. Daher bittet der Vorstand um zahlreiches Erscheinen aller aktiven und passiven Mitglieder. Auch wenn ihr nur 1 Stunde Zeit habt, schenkt diese doch bitte dem Tennisverein. Für die Verpflegung ist wie immer gesorgt.

 

Erster Platz für den Spielbetrieb freigegeben

Liebe Vereinsmitglieder und Gastspieler, ab sofort ist Platz 1 für den Spielbetrieb freigegeben! Bitte sorgsam mit dem Platz umgehen und Löcher sofort (!) zumachen! Zudem vor, während und nach dem Spiel nach Bedarf abziehen und bei Trockenheit nass machen! Die anderen Plätze werden voraussichtlich in den nächsten Tagen ebenfalls freigegeben. 

 Am 13.04. zum Putzteufeltag werden noch die Restarbeiten erledigt und die Anlage gereinigt damit wir in eine erfolgreiche Saison 2019 starten können. Zum Putzteufeltag ist jeder Helfer herzlich willkommen.